Et voila: der DS 7 CROSSBACK

      Keine Kommentare zu Et voila: der DS 7 CROSSBACK

Anlässlich der DS 7 CROSSBACK Roadshow konnten wir das neue DS-Flaggschiff auf der Händlermesse „Autotage Berlin“ begutachten. Anschließend hatten wir einige Fragen, die uns Stephan Lützenkirchen, Direktor Kommunikation DS Automobiles, beantwortete.

Womit dürfen die Gäste der Roadshow rechnen?

Die Gäste der bundesweiten DS 7 CROSSBACK Roadshow können sich darauf freuen, in die Welt von DS Automobiles einzutauchen. Im Mittelpunkt steht der neue DS 7 CROSSBACK – und damit das erste Modell einer neuen Generation. Die Roadshow bietet den Gästen die einmalige Möglichkeit, den neuen Premium-SUV noch vor der Markteinführung hautnah kennenzulernen und sich von seinen Vorzügen zu überzeugen. Dies passiert übrigens nicht nur live. Mithilfe von DS Virtual Vision und einer Virtual Reality-Brille können Interessierte in den DS 7 CROSSBACK einsteigen und mit ihm durch die Straßen von Paris fahren. Später im Handel lässt sich mittels dieses Tools das zukünftige Fahrzeug virtuell konfigurieren.

 

Wie wird die Roadshow bisher angenommen? Gibt es bestimmte demographische Tendenzen bei den Besuchern?

Die Gäste der DS 7 CROSSBACK Roadshow werden von uns exklusiv eingeladen. Die vergangenen Events wurden bisher zahlreich besucht. Unter den Gästen finden sich Freunde, Partner und interessierte Beobachter der Marke DS aus verschiedenen Generationen.

Welche Ausstattung, welche Motorisierung wird die populärste werden?

Unsere Kunden wählen ihr Fahrzeug individuell aus und möchten von den vielfältigen Ausstattungsoptionen profitieren. Sowohl der PureTech-Benzinmotoren als auch unsere BlueHDi Motoren mit modernster Umwelttechnik werden auf hohen Anklang stoßen. Weiterhin werden die Assistenzsysteme, die erst kürzlich durch die Prüfgesellschaft Euro NCAP mit fünf Sternen ausgezeichnet wurden, sehr gut angenommen werden. Einige der Technologien sind bereits standardmäßig im Einstiegsmodell „Chic“ verfügbar. Dazu gehören ABS, ein automatischer Notbremsassistent mit elektronischer Bremskraftverteilung, ESP, eine Bergabfahrhilfe, eine Reifendruckkontrolle, ein Fahreraufmerksamkeitsassistent, ein AFIL-Spurassistent, ein Geschwindigkeitsregler/-begrenzer und eine Verkehrsschildererkennung. Darüber hinaus kann sich der Kunde für weitere Technologien entscheiden, die seine Sicherheit sowie das Fahrvergnügen erhöhen. DS Active Scan Suspension, eine kamerabasierte Dämpfsteuerung, oder DS Connected Pilot, das die Geschwindigkeit des DS 7 CROSSBACK an die des vorausfahrenden Fahrzeugs anpasst, sind hier nur einige Innovationen.

Wie sehen Sie den Anteil der 2019 kommenden Hybrid-Variante?

Wir gehen davon aus, dass die Plug-in-Hybridvariante sehr gut von unseren Kunden angenommen wird. Nach unserer Einschätzung wird bereits im Jahr 2025 ein Drittel unseres Umsatzes auf den Verkauf von Hybrid-Varianten basieren.

Noch ist der DS 7 CROSSBACK ausschließlich als Fronttriebler erhältlich. Kann sich das zu einem Nachteil entwickeln? Wird es später auch Allradantrieb geben?

Wir sehen darin keinen Nachteil. Viele Kunden geht es um starkes Design, eine höhere Position im Fahrzeug und dynamischen Komfort – all dies vereint der DS 7 CROSSBACK. Bereits ab 2019 wird er zudem als E-Tense 4×4 Plug-in-Hybrid verfügbar sein. Mit dieser Version werden wir herausragende Fahrleistungen bieten, die im Einklang mit den hohen technologischen Ansprüchen des DS 7 CROSSBACK und der Positionierung der Marke stehen. Der Hybrid-Antrieb besteht aus einem 1,6 Liter Benzin-Verbrennungsmotor mit 200 PS und zwei Elektroantrieben mit jeweils 80 kW, die vorne und hinten eingebaut sind. Die Gesamtleistung beträgt 300 PS. Dass die ersten Modelle noch nicht mit 4×4 ausgestattet sind, sehen wir als problemlos.

 

In welchem Feld soll der DS 7 CROSSBACK auf Kundenfang gehen? Wird er eher Bestandskunden zum automobilen Aufstieg verhelfen oder Kunden von Mitbewerbern erobern?

Sowohl als auch: Zum einen freuen sich unsere Bestandskunden im B2B- und im B2C-Bereich auf den ersten Premium-SUV der Marke DS. Zum anderen betreten wir mit diesem Modell erstmals das SUV-Segment, das ja bereits stark umkämpft ist. Unser Ziel ist es, SUV-Kenner davon zu überzeugen, dass der DS 7 CROSSBACK die französische Alternative im Segment ist und sich von Mitbewerbern durch sein klares und raffiniertes Design, herausragenden Komfort und Spitzentechnologien sowie der besonderen Liebe zum Detail, wie sie nur der „Luxe à la francaise“ kennt, abhebt.

 

Vielen Dank und viel Erfolg mit dem neuen Topmodell!

Bilder: ©Arild Eichbaum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.