GP Italien: Rossi siegt in Mugello

      Kommentare deaktiviert für GP Italien: Rossi siegt in Mugello

Beim Großen Preis von Italien holte sich Valentino Rossi am Sonntag den siebten Sieg in Serie in seinem Heimatland. In der MotoGP-Wertung baute der Yamaha-Pilot somit seinen Vorsprung weiter aus. Weltmeister Casey Stoner errang auf seiner Ducati Platz zwei und dahinter fuhr der Honda-Pilot Dani Pedrosa den dritten Platz ein.

Der Italiener triumphierte nach Shanghai und Le Mans zum dritten Mal in Folge. Auch war es für Rossi auf seiner italienischen Heimstrecke der siebte Sieg in Folge. „Ich bin überglücklich und kann das noch kaum glauben“, sagte der Sieger.

„Hier in Italien versuche ich immer, noch ein bisschen besser zu fahren als anderswo, weil meine Familie und meine Freunde an der Strecke sind“, erklärte Rossi. In der Weltmeisterschaftswertung hat der „Doktor“ mit 122 Punkten einen Vorsprung von zwölf Zählern auf Pedrosa. Dahinter reiht sich sein Teamkollege Jorge Lorenzo ein, der 28 Punkte hinter Rossi liegt.

Highlights vom Rennen:

[youtube Ulvf2q-sKL4]

Der Italiener startete von der Pole, musste aber diese Position gleich abgeben. So begann der Lokalmatador eine spektakuläre Aufholjagd und ging wenige Runden später wieder in Führung, die er bis ins Ziel nicht mehr abgab. „Das Setting und die Reifen war heute sehr gut, das freut mich besonders deswegen, weil wir nur einen Tag zur Vorbereitung hatten“, meinte der Gewinner erfreut.

Stoner zeigte sich zufrieden mit seinen zweiten Platz. „Wir wussten, dass wir ein gutes Motorrad haben und sind deswegen vor allem mit der Performance gegen Ende des Rennens zufrieden“, meinte der Weltmeister. Pedrosa will sich gleich beim nächsten Rennen revanchieren. Schon in einer Woche geht es mit dem Heim-GP des Spaniers in Barcelona weiter.