MotoGP – Casey Stoner siegt bei der Nacht von Katar

      Kommentare deaktiviert für MotoGP – Casey Stoner siegt bei der Nacht von Katar

Titelverteidiger Casey Stoner siegte zum Auftakt der MotoGP-Saison beim Nachtrennen von Katar. Wie schon im Vorjahr könnte der Sieg im ersten Rennen die Basis für einen späteren Weltmeistertitel sein.

Ein ganz besonderer Schachzug verhalf dem sympathischen Australier zum ersten Saisonerfolg. Er verwendete im Rennen die Reifen der vergangenen Saison, die sich optimaler auf die kalten Temperaturen einstellen konnten. Kalten Temperaturen in Katar? Ja, da diesmal das Rennen nicht zur Tageszeit mit 45 Grad, sondern in der Nacht mit rund 15 Grad ausgetragen wurde, war der Wechsel durchaus sinnvoll und führte letztendlich zum Erfolg.

Für Casey Stoner aus dem Ducati Marlboro Team war es der 18. Grand Prix-Sieg im 96. Rennen. Dahinter folgten Platz 2 Jorge Lorenzo auf Yamaha und auf Platz 3 Dani Pedrosa auf Honda. Damit waren alle drei großen Motorrad-Hersteller auf dem Treppchen vertreten. Der große Favorit und die schillerndste Figur der MotoGP, Valentino Rossi, musste sich mit 13 Sekunden Rückstand mit dem 5. Platz begnügen.

Am Ende des Monats gastiert die MotoGP im spanischen Jerez. Bis dahin hat Valentino Rossi seinen Ingenieuren erst einmal Analysearbeit verordnet. Aber auch alle anderen Konkurrenten werden versuchen Boden auf Casey Stoner gut zu machen.