Nun ist es offiziell: Force India fährt nächste Saison mit Mercedes-Motoren

      Kommentare deaktiviert für Nun ist es offiziell: Force India fährt nächste Saison mit Mercedes-Motoren

[youtube 4EPd03J2VeU]

Ab der kommenden Saison wird der indische Rennstall Force India mit Mercedes-Motoren ausgestatten auf die Jagd nach WM-Punkten gehen. Die magere Ausbeute von bislang null Punkten soll mithilfe deutscher Motoren und britischer Technik deutlich ausgebaut werden.

Vergangenen Freitag hat Force India den Kontrakt mit dem bisherigen Motorenlieferanten Ferrari gekündigt. Heute haben die Inder das bestätigt, was wir alle schon seit Wochen wussten: McLaren Mercedes wird kommende Saison mit den Indern kooperieren. Mercedes liefert die Aggregate, McLaren wird dem Team des Tycoons Vijay Mallya technisch unterstützen. Ein indischer Unternehmer, der in der Formel 1 ganz hoch hinaus will und am liebsten selbst hinterm Lenkrad sitzen würde – ob die Kombination aus Geld, viel Geld und daraus resultierendem, eingekauften Know-How die Inder wirklich nach vorne bringen wird, wage ich zu bezweifeln.

Die Inder scheinen wirklich Ernst machen zu wollen. Die abgelaufene Saison wird unter dem Aspekt  „Lernphase“ betrachtet, die in der nächsten Saison Früchte tragen soll. „Wir wollen dieses Geschäft ernsthaft betreiben und nicht nur das Startfeld auffüllen. Mein Team wird eine Formel-1-Kraft in und für Indien“, so Mallya. Der 53-Jährige will in der kommenden Saison selbst als Teamchef fungieren und so mehr Einfluss auf sein Team nehmen.

Über die Dauer der Zusammenarbeit wird in beiden Lagern geschwiegen. Jedoch kann man von einem langwierigem Vertrag ausgehen, da Mallya die deutsch-britisch-indische Zusammenarbeit als „einzigartigen Langzeit-Deal“ anpries.

Ein Formel-1-Team ist kein Fußballverein. Das mussten schon ganz andere gelangweilte Milliardäre einsehen. Mal sehen wie lange Herr Dr. Mallya dafür brauchen wird.