Öttl beim Moto3-WM-Rennen in Brünn Achter

Brünn – Moto3-Pilot Philipp Öttl hat beim Motorrad-Grand-Prix von Tschechien in Brünn die Podestplätze verpasst.

Der 22 Jahre alte Bad Reichenhaller, der im Mai im spanischen Jerez seinen ersten WM-Lauf gewonnen hat, wurde in einem spannenden Rennen Achter mit 1,097 Sekunden Rückstand auf Sieger Fabio Di Giannantonio aus Italien.

Öttl war als Vierter nach dem Qualifying gestartet und lag zwischenzeitlich sogar an der Spitze. Der Italiener Marco Bezzecchi übernahm mit einem sechsten Platz die Führung in der Gesamtwerbung nach zehn WM-Läufen vom Spanier Jorge Martin, der im Training in Brünn gestürzt war und sich einen Bruch des Radiusknochens am linken Handgelenk zugezogen hatte.

Fotocredits: Jan Woitas
(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.