Deutsche vermasseln in Mugello Qualifying

Mugello – Die deutschen Fahrer sind im Qualifying zur Motorrad-Weltmeisterschaft in Mugello hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Marcel Schrötter sorgte in Italien für das beste deutsche Ergebnis.

In der Moto2-Klasse belegte er Rang 13. Sein Dynavolt IntactGP-Teamkollege Sandro Cortese kam auf der Suter nicht über den 17. Platz hinaus. Die Bestzeit fuhr der WM-Führende Alex Márquez. Der Spanier startet mit den Italienern Mattia Pasini und Franco Morbidelli aus der ersten Startreihe.

Ein Sturz bremste Jonas Folger im Qualifying der MotoGP-WM ein. Der einzige Deutsche in der Königsklasse schaffte dadurch nur die 15. Position. Von der Spitze aus geht Maverick Viñales aus Spanien ins Rennen. Zur Freude der Fans wird in Mugello sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi direkt neben ihm starten. Die erste Reihe wird mit Andrea Dovizioso auf der Ducati durch einen weiteren Italiener komplettiert.    

Schnellster in der kleinsten Klasse Moto3 wurde der spanische Honda-Fahrer Jorge Martin vor seinen Markenkollegen John McPhee aus Großbritannien und Joan Mir aus Spanien. Philipp Öttl konnte nach einem kurzen Aufwärtstrend nicht mithalten und fiel im Endspurt vom neunten auf den 16. Platz zurück.

Fotocredits: Felix Kästle
(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.