Probleme am Motor: Räikkönen zurück in die Boxengasse

Sepang – Wegen eines Motorenproblems ist der Ferrari von Sebastian Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen kurz vor dem Start des Grand Prix von Malaysia in die Garage zurück geschoben worden.

Die Mechaniker versuchten innerhalb weniger Minuten bis zum Start, ein Problem mit dem Turbo an dem Formel-1-Dienstwagen des Finnen zu beheben. Räikkönen hatte sich zuvor beschwert, dass er keine Batterie habe. Damit musste er aus der Boxengasse starten. Vettel rückte von Platz 20 auf 19 in der Startaufstellung vor. Auch der Heppenheimer hatte tags zuvor Probleme mit seinem Motor gehabt.

Fotocredits: Eric To
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.