Nakagami feiert Sieg in Silverstone – Cortese stürzt

Silverstone – Der Japaner Takaaki Nakagami hat zum zweiten Mal in seiner Karriere einen Moto2-WM-Lauf gewonnen. Der Kalex-Pilot setzte sich beim Grand Prix von Großbritannien in Silverstone vor dem Italiener Mattia Pasini durch.

Dritter wurde der Italiener Franco Morbidelli, der seine Gesamtführung vor dem Schweizer Tom Lüthi weiter ausbaute. Sandro Cortese beendete das Rennen einmal mehr vorzeitig. Er stürzte, blieb aber unverletzt. Sein Teamkollege Marcel Schrötter musste wegen einer Handverletzung zum zweiten Mal pausieren.

Der Spanier Aron Canet hat das Rennen der Moto3 gewonnen. Er setzte sich dank seiner Führung nach der 16. von 17 geplanten Runden durch. Das Rennen musste abgebrochen werden, da sich der Spanier Juanfran Guevara bei einem schweren Sturz verletzt hatte und auf der Strecke behandelt werden musste. Hinter Canet belegten Enea Bastianini aus Italien und der Spanier Jorge Martin die weiteren Plätze. Philipp Öttl kam nach einer verpatzten Startphase auf Rang neun und schob sich in der Gesamtwertung, die vom Spanier Joan Mir angeführt wird, auf Platz zehn nach vorn.

Fotocredits: David Davies
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.