Motorrad-WM: Schrötter verpasst Pole Position knapp

Phillip Island – Acht Tausendstelsekunden haben Marcel Schrötter zur ersten Moto2-Pole-Position in der Motorrad-WM gefehlt.

Beim Grand Prix von Australien auf Phillip Island kam der Bayer im Qualifikationstraining hinter dem Italiener Mattia Pasini auf Rang zwei und damit zu seiner besten Startposition. Sein Dynavolt IntactGP-Teamkollege Sandro Cortese landete auf Rang 13.

Diese Startposition nimmt in der Moto3 auch Philipp Öttl ein. Der KTM-Pilot steigerte sich von Training zu Training und hatte in seiner besten Runde 1,014 Sekunden Rückstand auf Jorge Martin aus Spanien auf Honda. Dieser startet am Sonntag vor Gabriel Rodrigo aus Argentinien auf KTM und WM-Spitzenreiter Joan Mir aus Spanien auf Honda aus Reihe eins.

In der MotoGP-Klasse war erneut der WM-Führende Marc Marquez aus Spanien der dominierende Pilot. Der Honda-Fahrer verwies die Yamahas seines Landsmanns Maverick Vinales und des Franzosen Johann Zarco auf die weiteren Ränge. Jonas Folger aus Schwindegg musste wegen einer Erkrankung bereits vor einer Woche die Heimreise antreten und wird nach Lage der Dinge in dieser Saison nicht mehr starten können.

Fotocredits: Andy Brownbill
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.