Mick Schumacher nach Kollision in Formel 3 ohne Punkte

Silverstone – Mick Schumacher hat in seinem dritten Rennen der Formel-3-Europameisterschaft in Silverstone erstmals die Punkteränge verpasst.

Der 18 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher hatte sich von Startplatz zehn schon um vier Positionen verbessert, als er in der zweiten Runde wegen einer unverschuldeten Kollision ans Ende des 19-köpfigen Starterfeldes zurückfiel. Schumacher kam mit seinem defekten Wagen schließlich abgeschlagen als Vorletzter ins Ziel.

Maximilian Günther aus Rettenberg war am Sonntag beim Sieg des Briten Callum Ilott auf Platz vier erneut bester Deutscher. Der Vizemeister der Formel-3-EM liegt in der Gesamtwertung nach drei von 30 Rennen auf Rang vier, Schumacher ist Neunter.

Bei seinem Debüt in der stärksten Formel-3-Nachwuchsserie war Schumacher am Karfreitag auf den achten Platz gefahren. Tags darauf hatte er Rang sechs belegt. Mit diesen beiden Resultaten rangiert Schumacher in der sogenannten Rookie-Wertung – der Rangfolge der Serien-Neulinge – auf Position zwei.

Fotocredits: Thomas Suer
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.