Faszination Autoquartett – Sammelleidenschaft und Supertrumpf

Mit Freunden in der großen Schulpause oder nachmittags im Schwimmbad – das Kartenspiel Quartett kennt wohl jedes Kind. Bei Jungs waren und sind vor allem Autoquartetts sehr beliebt. Welches Rallye-Auto hat mehr PS, welcher Supersportwagen fährt schneller oder hat mehr Hubraum? Autoquartett zu spielen ist informativ und spannend, mittlerweile kann man es sogar online spielen. Erfahren Sie hier mehr über Quartetts und Spielvarianten des klassischen Kartenspiels.

Tipp: Nicht immer haben Freunde zum Spielen Zeit, also spielt man einfach gegen den Computer. Das ist zwar nicht so gesellig, macht aber auch viel Spaß und bringt Nervenkitzel. Nicht umsonst zocken viele Glücksspielfans entweder in der Spielbank am Automaten oder eben online im Quatro Casino.

Reizvolle Quartett-Vielfalt

Flugzeuge, Motorräder, Züge, Busse, Raketen, Schiffe und Motorboote und natürlich Autos – Quartettspiele haben immer ein bestimmtes Thema. Allein in der Kategorie Autoquartett gibt es unzählige Varianten. Autoquartett-Raritäten sind bei Sammeln heiß begehrt. Eine kleine Auswahl sehen Sie hier:

  • Offroad,
  • Oldtimer,
  • Rallyecars,
  • Formel 1,
  • PS-Riesen,
  • Miniflitzer,
  • Nutzfahrzeuge,
  • Spezialfahrzeuge,
  • Supersportwagen,
  • Die größten Automarken,
  • und viele, viele mehr …

Spielregeln: So funktioniert Quartett

Es gibt beim Quartett keine allgemeingültigen Spielregeln, diese sind immer Auslegungssache und sollten vor Spielbeginn vereinbart werden. Die klassischen Quartett-Spielregeln gehen aber so: Alle Motivkarten werden gemischt und unter den drei bis vier Spielern verteilt. Spielen nur zwei Spieler bekommt jeder zehn Karten, die restlichen kommen auf einen Stapel in die Mitte. Der erste Spieler, zum Beispiel der jüngste, fängt an und fragt nach einer fehlenden Quartettkarte zum Beispiel „E2“. Hat der gefragte Spieler diese, muss er sie an den Frager abgeben, der erneut fragen darf. Hat der Spieler die Karte nicht, ist dieser dran mit fragen. Spielt man nur zu zweit, muss der Frager in diesem Fall eine Karte vom Stapel aus der Mitte ziehen. Das Ziel des Spiels ist, möglichst viele Quartette, das sind vier zusammengehörige Karten, zu sammeln und abzulegen.

Beliebte Spielvariante „Supertrumpf“

Etabliert hat sich die moderne Variante Supertrumpf. Hierbei besteht das Ziel nicht darin, die einzelnen Kategorien zu sammeln, sondern alle Spielkarten zu gewinnen. Es geht im Uhrzeigersinn reihum. Alle Spieler halten ihre Quartettkarten in einem für die anderen nicht sichtbaren Stapel in der Hand. Auf den Motivkarten sind Werte abgedruckt wie zum Beispiel Baujahr, Beschleunigung, Geschwindigkeit, Hubraum, Gewicht und Verbrauch. Nun muss sich der Spieler, der an der Reihe ist, für einen seiner Meinung nach großen Wert entscheiden und diesen nennen. Ist seiner besser als der des Mitspielers, muss der Verlierer seine Karte an den Gewinner abgeben. Man darf so lange weitermachen, bis man verliert, dann ist der andere dran. Wer am Ende alle Karten hat, gewinnt.

Bildquelle: Pixabay, Alexas_Fotos, 783697

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.