DTM-Saisonauftakt Anfang August in Spa-Francorchamps

Nürnberg – Nach dem Aus für den Norisring wird das Deutsche Tourenwagen-Masters (DTM) auf dem Traditionskurs im belgischen Spa-Francorchamps in die Saison starten.

Wie die Rennserie mitteilte, hatten die Behörden die entsprechenden Genehmigungen zur Wochenmitte bereits erteilt. In den Ardennen soll am 1. und 2. August gefahren werden. Der durch die Corona-Krise kompaktere Rennkalender umfasst von August und November neun Veranstaltungen in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Bei den DTM-Rennen kommt ein mit Experten entwickeltes Infektionsschutzkonzept zum Einsatz, das permanent an die Lage in der Covid-19-Pandemie angepasst wird.

«Der Beschluss, den DTM-Rennen am Norisring keine behördliche Genehmigung zu erteilen, hat uns überrascht. Wir respektieren jedoch die Entscheidung der Stadt Nürnberg», sagte Marcel Mohaupt, Geschäftsführer des DTM-Veranstalters ITR: «Nun freuen wir uns auf den neuen Saisonauftakt in Spa-Francorchamps.»

Am Vortag hatte die Stadt in Franken die nötige Genehmigung versagt. Grund dafür waren die Verordnung zum Infektionsschutz und das Verbot von Großveranstaltungen. Auch Geisterrennen ohne Fans seien unmöglich.

Der Stadtkurs in Nürnberg sollte ursprünglich vom 10. bis zum 12. Juli den Auftakt der Rennserie bilden. Der letzte DTM-Lauf ist am 8. November auf dem Hockenheimring geplant.

Fotocredits: Juergen Tap
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.