Cortese und Schrötter starten in Japan aus Reihe drei

Motegi – Sandro Cortese und Marcel Schrötter haben im verregneten Qualifikationstraining zum Motorrad-Weltmeisterschaftslauf von Japan in Motegi überrascht.

Die Teamkollegen vom Dynavolt IntactGP-Team belegten in der Moto2-Kategorie die Plätze sieben und acht und starten damit gemeinsam aus Reihe drei. Von der Pole Position geht am Sonntagmorgen der Japaner Takaaki Nakagami vor seinem Kalex-Markenkollegen Alex Marquez sowie dessen spanischen Landsmann Xavier Vierge auf Tech3 ins Rennen.

Philipp Öttl erwischte in der Moto3-Klasse einen schwarzen Qualifikationstag. Der Bayer kam nur auf die 21. Zeit und startet aus der siebten Reihe. Zur Bestzeit seines KTM-Markenkollegen Nicola Bulega aus Italien fehlten ihm 1,77 Sekunden.

Die erste Reihe bilden außerdem Niccolo Antonelli aus Italien auf KTM und Honda-Pilot Aron Canet aus Spanien. Der Spanier Joan Mir, der in Japan bereits Weltmeister werden kann, belegte nur Rang 14.

Ohne den wegen gesundheitlicher Probleme zu Blutuntersuchungen nach Deutschland abgereisten Jonas Folger brillierte in der Königsklasse MotoGP dessen Yamaha-Teamkollege Johann Zarco. Der Franzose verwies den Italiener Danilo Petrucci auf Ducati und WM-Spitzenreiter Marc Marquez aus Spanien auf Honda auf die weiteren Plätze.

Fotocredits: Felix Kästle
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.