24 Stunden von Le Mans bekommt Ersatz-E-Sport-Turnier

Paris – Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bekommt eine virtuelle Schwesterveranstaltung: Am Originaltermin des diesjährigen Rennens wird der Wettbewerb «24 Hours of Le Mans Virtual» ausgetragen.

Wie ACO, FIA WEC und Veranstalter Motorsport Games gemeinsam mitteilten, beginnt das E-Sport-Rennen am 13. Juni. Wegen der Coronavirus-Pandemie musste das eigentliche Rennen von Le Mans in den September verschoben werden. Gefahren wird nun in der PC-Rennsimulation «rFactor 2».

Die Teams bestehen aus jeweils vier Fahrern, wobei mindestens zwei davon Rennprofis und maximal zwei E-Sportler sein dürfen. Die Fahrer müssen während des Rennens wechseln, wobei jeder mindestens vier und höchstens sieben Stunden teilnehmen darf.

Zum Ausdauerrennen von Le Mans gibt es bereits einen zugehörigen E-Sport-Wettbewerb. Die Le Mans Esports Series befindet sich gerade in der zweiten Saison und wird im Spiel «Forza Motorsports 7» auf der Xbox One ausgetragen.

Fotocredits: Ford-Werke GmbH
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.