Vollgas auf der Autobahn – wo ist es erlaubt?

      Kommentare deaktiviert für Vollgas auf der Autobahn – wo ist es erlaubt?

Wer viel mit dem eigenen Auto unterwegs ist, sollte ein Auge stets auf dem Tacho haben. Denn wer mit dem Bleifuß unterwegs ist, muss ordentlich blechen und verliert unter Umständen sogar den Führerschein. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen gibt es nicht ohne Grund.


Geschwindigkeitsregelung in Deutschland

Welche Geschwindigkeit ist auf deutschen Autobahnen und Straßen erlaubt? Eigentlich sind die Regeln für Geschwindigkeitsbegrenzungen in Deutschland ganz einfach: Innerhalb von Ortschaften beträgt die höchste Geschwindigkeit die hier gefahren werden darf, 50 Kilometer pro Stunde, auf den Landstraßen darf mit 100 Stundenkilometern gefahren werden. Freie Fahrt gibt es nur auf der Autobahn, grundsätzlich gibt es hier keine Geschwindigkeitsbegrenzungen, es wird allerdings eine Richtgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern empfohlen.

Geschwindigkeitsregelung im Ausland

Trotzdem muss der Autofahrer die Augen gründlich offen halten. Denn oft gelten andere Geschwindigkeitsbegrenzungen als diese pauschale Richtlinie, ganz gleich, ob innen- oder außer Orts. Tempo 30 in Wohngebieten oder Geschwindigkeitsbegrenzungen aus Gründen des Lärmschutzes entlang der Autobahn sind klassische Beispiele dafür. Sind die Tempo-Limits einheitlich? Wer viel im europäischen Ausland unterwegs ist, sollte gut aufpassen, denn hier gelten oft völlig andere Tempo-Limits als in Deutschland. Übrigens ist Deutschland das einzige Land, in dem auf Autobahnen freie Fahrt gilt, sofern nicht etappenweise eine Beschränkung angegeben ist. In Österreich beträgt die Höchstgeschwindigkeit beispielsweise 130 km/H, auf Landstraßen aber ebenfalls 100. Generell gilt: Der Autofahrer sollte sich vor der Reise ins Ausland über die Straßenverkehrsordnung informieren. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden vor allem auf viel befahrenen Straßen streng kontrolliert.