Mercedes 190 – Der Baby-Benz W201

      Kommentare deaktiviert für Mercedes 190 – Der Baby-Benz W201

Nicht die A-Klasse sondern der Mercedes 190 ist der eigentliche Baby-Benz und zudem eines der erfolgreichsten Modelle des Automobilherstellers aus Stuttgart. Beinahe 27 Jahre ist er nun schon alt, längst Kult und auch als Gebrauchtwagen mehr als beliebt.

1.879.629 mal lief der Mercedes 190 mit der internen Bezeichnung W201  in den Produktionsjahren von 1982 bis 1993 vom Band. Beizeiten war der Spruch „Er läuft und läuft und läuft“ allein eine Domäne des ewigen Kultautos VW Käfer. Doch inzwischen ließe sich dieser Slogan auch auf den Mercedes 190 anwenden.

Und das macht ihn auch als Gebrauchtwagen so interessant. Zuverlässigkeit ist bei Mercedes Benz ja noch nie ein Fremdwort gewesen und bei den Stückzahlen sollten auch Engpässe bei der Versorgung mit Mercedes-Ersatzteilen noch lange nicht eintreten.

Überraschend mag es dann doch erscheinen, dass der Mercedes 190 anfangs alles andere als beliebt war. Der Verkauf startete eher schleppend.

Der Mercedes 190 –  Ein Auto als Antwort auf die Ölkrise

Der Mercedes 190 ist als Resultat der Ölkrise der 1970er zu sehen, als man auch bei Mercedes begriff, dass sich niemand mehr nur auf große, spritschluckende Nobelkarossen verlassen kann. Nicht nur, dass der Baby-Benz sparsam und in der Grundversion überaus luxusarm war, auch sein Design hatte nur noch wenig mit den barocken Grundformen gemein, die man sonst von den Mercedesmodellen der späten 70er gewohnt war.

Heute ist der „kompakte“ Benz nicht mehr aus der Modellpalette der Stuttgarter wegzudenken, auch wenn die Typenbezeichnung 190 schon lange ausgedient hat. Als C-Klasse erfreut sich der einzig wahre Baby-Benz noch immer großer Beliebtheit.

Früher als Mercedes 190, heute als C-Klasse beliebt 

Im Endeffekt hat sich der innovative „Kleine“ für Mercedes Benz mehr als gelohnt. Der Baby-Benz verkaufte sich nicht nur fast 2 Millionen Mal, war der erste Benz mit Raumlenker-Hinterachse und brachte der Autowelt den legendären Hubwischer, auch in der DTM feierte er viele Erfolge.

Ob nun als Diesel mit 2,0 bis 2,5 Litern Hubraum und 53 bis 93 kW oder als Benziner mit 1,8 bis 3,2 Litern und 66 bis 172 Kilowatt, das Kaufen eines Mercedes 190 als Gebrauchtwagen ist durchaus eine Überlegung wert.

Je nach Kilometerstand und Baujahr ist der Baby-Benz schon ab runden 1.000 Euro zu haben.

(Werbung)