Hamilton gewinnt Chaos-Grand-Prix

      2 Kommentare zu Hamilton gewinnt Chaos-Grand-Prix

McLaren-Mercedes-Pilot Lewis Hamilton sicherte sich nach einem spektakulären, von Unfällen geprägten Rennen den Sieg im Fürstentum Monaco und zog somit in der Fahrer-WM an dem Spitzenreiter und Weltmeister Kimi Räikkönen vorbei.

Vor dem Rennen äußerte sich der Brite Hamilton noch wie folgt: „Wenn du weißt, wie es sich anfühlt zu gewinnen – dann willst du das immer wieder haben. Ich vermisse es sehr, zu siegen.“ Diesen Wehmut hat der 23-Jährige nun ab sofort nicht mehr. Mit einer starken Leistung, schaffte es der Vize-Weltmeister den Stadtkurs trotz eines Unfalls für sich entscheiden zu können.

Bester deutscher Fahrer wär heute fast Adrian Sutil geworden. Der Force-India-Pilot wurde kurz vor Schluss auf dem fünften Rang liegend von Weltmeister Räikkönen abgeschossen. Einige Minuten vor dem Ende fuhr der Weltmeister dem Wahl-Schweizer in einer Sinnlosen Aktion hinten auf und beerdigte so Sutils Traum von seinen ersten WM-Punkten. Der Ferrari-Pilot Räikkönen enttäuschte auf ganzer Linie und beendete das Rennen auf dem neunten Platz. Ob Räikkönen für dieses Manöver nachträglich bestraft wird, bleibt derzeit offen. Sein Teamkollege Felipe Massa machte es zwar besser, aber auch nicht wirklich gut. Der Brasilianer, der von der Pole startete, fuhr als Dritter ins Ziel.

Zweiter wurde der Pole Robert Kubica. Der BMW-Sauber-Pilot startete vom fünften Platz ins Rennen und holte so acht wertvolle Punkte für die Fahrer-WM. Sein Teamkollege Nick Heidfeld landete lediglich auf dem 14. Platz. In einem regnerischen Rennen gab es sechs Ausfälle. Mit unter den unglücklichen Piloten war Nico Rosberg, der vom sechsten Platz ins Rennen ging und nach einem Fahrfehler in der 61.Runde seine Koffer packen musste.

Nach zwei Stunden wurde das Rennen abgebrochen. Das Reglement sieht vor, eine Rennen nach spätestens zwei Stunden zu beenden, wenn die vorgegebene Distanz in dieser Zeit nicht erreicht wurde.

2 comments on “Hamilton gewinnt Chaos-Grand-Prix

  1. Harry

    Diese Aktion von Räikonnen war eine bodenlose Frechheit und eines Weltmeisters gar nicht würdig. Anscheinend war er so frustriert, dass der junge Sutil vor ihm lag, dass er glaubte, ihn unbedingt abschiessen zu müssen. Ich konnte richtig mit Sutil mitfühlen. Wer weiss, wann er wieder die Gelegenheit bekommt, in die WM-Punkteränge zu fahren. Und dass nur wegen diesem blöden Räikonnen!

  2. Pingback: Rennsportevent für Bobby-Cars | Tuning News

Comments are closed.