Hyundai-Testevent in Frankfurt: Noch bis zum 6. September

      Kommentare deaktiviert für Hyundai-Testevent in Frankfurt: Noch bis zum 6. September
Hyundai-Testevent in Frankfurt: Noch bis zum 6. September

Per Testfahrt in die automobile Zukunft – so lautet das Motto der „Generation IONIQ Tour“ von Hyundai. Der südkoreanische Autohersteller präsentiert bei dem Testevent in Frankfurt am Main die Elektro- und Hybridversion seiner neuen Kompaktlimousine IONIQ. Die Besucher erleben die Vorzüge hautnah – dank neuester Präsentationstechniken und bei Interesse auch während einer Probefahrt.

IONIQ – Elektroautos zum Erleben und Anfassen

Der Name IONIQ der neuen elektrifizierten Hyundai-Modelle stammt nicht von ungefähr: Ionisch bedeutet, mit elektrischen Teilchen aufgeladen zu sein – auf Englisch „ionic“. Um sich abzuheben hat Hyundai das C durch ein Q ersetzt. Deshalb wundert es auch nicht, dass der Informationspavillon, der auf dem Freigelände vor dem Skyline Plaza zwischen Hauptbahnhof und Messe in Frankfurt am Main steht, Q-förmig ist. Hier können interessierte Autofahrer noch bis zum 6. September täglich zwischen 11 und 20 Uhr eintreten und sich mit den Vorzügen elektrischer und hybrider Antriebstechniken von Hyundai vertraut machen.

Hyundai bedient sich dabei passend zu der fortschrittlichen Technologie modernster Präsentationsweisen: Bei den Aktionstagen der „Generation IONIQ Tour“ werden Informationen über die Fahrzeuge mittels Augmented Reality geliefert. Eine speziell für das Testevent entwickelte App bietet den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen: Betrachten sie die Autos durch die Kamera von Smartphone oder Tablet, erhalten sie weiterführende Hinweise zu den Funktionsweisen und den Vorteilen von Elektro- und Hybridmodell. Schauen sie sich das 360-Grad-Video durch die Virtual-Reality-Brille an, bekommen sie ein noch besseres Gefühl dafür, wie die IONIQ-Serie funktioniert.

Elektro- und Hybridmodell im Praxistest

Um einem Testevent auch wirklich gerecht zu werden, bietet Hyundai die Modelle IONIQ Hybrid und IONIQ Elektro Interessierten für Probefahrten an: Im Praxistest bekommen Autofahrer, die Gefallen an der zukunftsweisenden Technologien finden, einen Eindruck davon, wie sich die Limousinen im alltäglichen Straßenverkehr verhalten.

Die neuen Ioniq-Modelle von Hyundai

Der IONIQ Hybrid ist bereits ab Oktober in Deutschland ab 23.900 Euro in der Trend-Ausstattung erhältlich. Mit der Kombination aus Benzindirekteinspritzer und Elektromotor schafft der Hybride eine Leistung von 141 PS. Nur etwas weniger (120 PS) bietet der IONIQ Elektro, der ab November erhältlich ist. Die Lithium-Polymer-Batterie bringt den Wagen dank 28-kWh-Ladekapazität mit einem Ladevorgang 280 Kilometer weit. Käufer erhalten eine Förderprämie von 4.000 Euro auf den Kaufpreis von 33.300 Euro und können das Fahrzeug nicht nur an Schnellladesäulen, sondern auch zu Hause über eine Haushaltssteckdose laden.

Hyundai stellte die Pressebilder zur Verfügung.

Werbung