Felgen aller Art

      Kommentare deaktiviert für Felgen aller Art

Die Felgen sind ein Zubehörteil am Auto, die das Fahrzeug auf eine Art und Weise aufwerten können, wie es kein anderes Teil kann. So manch ein Fahrzeug wirkt nur auf Grund seiner Felgen richtig exklusiv und es wird möglich, auch ein unspektakuläres Fahrzeug zu einem Hingucker zu machen.

Die Auswahl der Felgen

Die Auswahl für Felgen, die der Markt hergibt, ist wirklich sehr groß. Große Werkstätten, kleine Autohändler, Einkaufszentren und auch manchmal die Supermärkte bieten Felgen an. Und es gibt auch jene Anbieter, die sogar Sonderanfertigungen bieten. Felgen gibt es in den erdenklichsten Größen, angefangen bei 12 Zoll bis hin zu 24 Zoll. Die kleinsten Felgen sind für Kleinwagen und die ganz großen beispielsweise für Geländewagen. Selbst bei der Farbe der Felgen wird einem eine große Auswahl geboten. Gab es lange Zeit nur schwarze oder silberne, kann man sich heute sogar für mehrfarbige Felgen entscheiden. Aber es sind nicht nur die Farben und Größen, sondern auch die Muster der Felgen, die vielseitig vorhanden sind. Auch bei den Materialien gibt es unterschiede. Schließlich gibt es Alufelgen, Stahlfelgen und Leichtmetallfelgen. Weiterhin gibt es auch die Chromfelgen, die Diamanten unter den Felgen.

Schön- und Sicherheit

Zunächst aber die Alufelgen. Sie sehen schöner aus als Felgen aus Stahl und können auch ein optisch vollkommen unscheinbares und ungetuntes Auto richtig aufwerten. Sie sind aber meist nur für den Sommer sinnvoll, weil sie nicht die Stabilität und Witterungsbeständigkeit haben, wie die Stahlfelgen. Es gibt bei einigen Anbietern Felgen, die als Winter-Alufelgen bezeichnet werden, aber auch diese können an die Eigenschaften der Stahlfelgen, was die Stabilität betrifft, nicht heranreichen. Vor allem aber sind die Felgen aus Alu auch nicht resistent gegen das Streusalz und können schon nach einem Winter reif für den Schrottplatz sein. Felgen aus Stahl werden meistens im Winter genutzt. Der Grund dafür liegt darin, dass sie stabil und Streusalz-resistent sind. Bei der Auswahl für Designs bei den Stahlfelgen sieht es leider noch etwas mager aus. Im Grunde lässt es sich nur durch Radkappen, die an die Felgen angeklipst werden, verändern. Für diese können aber jederzeit Ersatzteile gefunden und nachgekauft werden. Zwar sind sie in der Optik nicht die schönsten Felgen, dennoch können Stahlfelgen durch einige Vorteile noch immer punkten. Wenn es moderne Stahlfelgen sind, dann sind diese leichter als die Felgen aus Alu. Außerdem sind sie auch stabiler und können mehr vertragen. Bei den Laufeigenschaften gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Auch bei der Reparatur einer Stahlfelge gibt es Vorteile, denn diese ist nicht so aufwändig, wie bei einer Alufelge.

Beliebte Felgen

Die beliebtesten Felgen auf dem Markt sind die Leichtmetallfelgen. Fast jedes Fahrzeug ist im Sommer mit diesen Felgen unterwegs. Sie bestehen großteils aus Aluminium, dem aber weitere Metalle zugefügt worden sind, um eine bessere Stabilität zu erreichen. Daher ist auch der Begriff Alufelge hier eigentlich nicht richtig, denn die Felgen aus Leichtmetall bestehen nicht nur aus Aluminium, wie es mit den richtigen Alufelgen der Fall ist.
Chromfelgen sind in den 50er und 60er Jahren die Felgen gewesen, die als Statussymbol galten. Gab es zwar meistens nur Radkappen aus Chrom, sind es heute komplette Felgen, die aber eigentlich Leichtmetallfelgen sind, die mir Chrome überzogen werden.

Foto: Filant Julie – Fotolia

Werbung