Vettel: «Keine Anzeichen» für baldiges Karriere-Ende

Berlin – Sebastian Vettel hegt keine Gedanken an ein baldiges Karriere-Ende in der Formel 1. «Es gibt keine Anzeichen und keinen Grund, warum ich nicht weitermachen könnte oder sollte», sagte der Ferrari-Pilot in einem Interview für das Saisonheft der «Sport Bild».

Auch über die Zeit nach dem Ablauf seines Vertrags bei der Scuderia am Ende dieses Jahres macht sich der Hesse keine Sorgen. «Ich glaube jetzt nicht, dass ich Angst haben muss, dass ich nächstes Jahr nicht mehr dabei sein kann oder darf. Ich bin überzeugt, dass ich meine Leistung bringen werde, der Rest wird sich dann zeigen», sagte der 32-Jährige.

Vettel fährt im sechsten Jahr bei Ferrari, hat aber bislang den ersehnten WM-Titel mit dem italienischen Traditionsteam noch nicht holen können. Bei aller Enttäuschung und Kritik sei er jedoch in der Winterpause «zu dem Entschluss gekommen, dass ich das auf jeden Fall noch will und dass ich Spaß daran habe. Und das ist momentan meine Einstellung», sagte der viermalige Weltmeister aus Heppenheim.

Die stets große Erwartungshaltung bei Ferrari belastet Vettel nach eigener Aussage nicht. «Ich mache mir deshalb keinen Extra-Stress oder bin zusätzlich unter Druck. Aber ich will es mir selbst beweisen», sagte er. Sein oberstes Ziel bleibe der WM-Triumph mit Ferrari. «Ich glaube einfach, dass es das bedeutendste Team in der Formel 1 ist. Hier zu gewinnen fühlt sich anders an als woanders», sagte Vettel.

Fotocredits: Alessio De Marco
(dpa)

(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.