Worauf achten beim Wasserbett?

      Kommentare deaktiviert für Worauf achten beim Wasserbett?

Wasserbetten gewinnen immer mehr an Bedeutung in Schlafzimmern – und das hat auch einen guten Grund. Der Schlaf ist entspannt, Auflagedruckstellen wie bei klassischen Matratzen gibt es nicht und weil das Wasserbett über eine Temperierung verfügt, ist es auch immer angenehm warm in dem Wasserbett. Allerdings sollte man bei der Anschaffung vom Wasserbett einiges berücksichtigen, um wirklich zufrieden zu sein.

Probeliegen

Wichtig ist gerade bei der ersten Anschaffung eines Wasserbettes, dass man zunächst einfach einmal probeliegt und das Wasserbett ausprobiert. Nicht unerheblich für die alltägliche Nutzung ist die Beruhigung des Bettes. Hier kann bis zu einer starken Beruhigung von 90 Prozent frei gewählt und so die Bewegung des Wasserbettes selbst bestimmt werden. Wird das Wasserbett von zwei Personen genutzt, kann es sehr günstig sein, wenn zwei Matratzen vorhanden sind und diese auch komplett getrennt hinsichtlich ihrer Temperatur geregelt werden können. Was der eine Schläfer als angenehme Betttemperatur empfindet, kann für den anderen zu warm oder zu kühl sein. Getrennte Regulierung verhindert hier Probleme. Die getrennten Matratzen für zwei verschiedene Schläfer sollten ohnehin Standard sein, denn so können beide Schläfer ungestört und individuell ihren Schlaf im Wasserbett genießen.

Statik des Hauses

Das Wasserbett kann generell allein aufgebaut werden, was bei der Anschaffung schon Kosten verhindern kann. Allerdings sollte dann auf die Statik des Hauses geachtet werden. Gerade dann, wenn das Wasserbett in einem Altbau aufgebaut werden soll, müssen die Statistik-Voraussetzungen des Hauses stimmen. Ein gefülltes Wasserbett hat ein bedeutend höheres Gewicht als ein klassisches Bett und so müssen die baulichen Voraussetzungen im Haus entsprechend erfüllt sein. Beim Wasserbett kommt es auf eine gute Pflege an. Hier sollten sowohl das Wasser als auch das komplette Bett Regelmäßigkeit erfahren. Zusätze im Wasser müssen alle sechs Monate aufgefüllt und kontrolliert werden und im gleichen zeitlichen Abstand sollte mindestens auch die Pflege von Sicherheitswanne und Matratze erfolgen. So hygienisch und allergikerfreundlich ein Wasserbett auch ist – beste Voraussetzungen bietet es nicht bei optimaler Pflege.

(Werbung)