Was tun, wenn die Scheibenwischer kratzen?

      Kommentare deaktiviert für Was tun, wenn die Scheibenwischer kratzen?

Kennen Sie das? Sie steigen ins Auto, drehen die Musik an, legen den Gang ein… und freuen sich auf eine gemütliche Fahrt durchs Winterwetter. Doch dann durchbricht klagendes Schaben die Idylle.

Wenn die Scheibenwischer kratzen, wird jede Fahrt durch Regen oder Schnee zum Höllentrip. Man kann kein vernünftiges Gespräch mehr führen. Man kann nur sehr laut Musik hören. Sich zu konzentrieren fällt schwer, da andauernd rhythmisches Knirschen am Gemüt nagt. Und im Wintereinsatz sind kratzende Scheibenwischer sowieso unbrauchbar.

Also was tun? Bevor Sie überstürzt eins der neueren Modelle kaufen, gilt es, ein paar Dinge zu beachten.

1. Wachs auf der Scheibe?

Gerade bei Gebrauchtwagen kann es schon mal vorkommen, dass sich von einer nicht richtig durchgeführten Reinigung Wachs auf der Scheibe befindet. Das dürfte sich auch darin äußern, dass die Scheibenwischer nie ganz klar wischen und ein milchiger Film zurückbleibt.

Da nun die Scheibe ein unregelmäßiges Profil aufweist, stimmt die Einstellung der Wischer nicht mehr. Wachs lässt sich am besten mit Spiritus von der Autoscheibe entfernen.

2. Wölbung der Scheibe falsch?

Ist der Wagen schon länger auf der Straße, kann das Geräusch auch daran liegen, dass sich die Frontscheibe verzogen hat. Das kann der Autofahrer im Normalfall nicht alleine beheben.

3. Anpressdruck fehlerhaft?

Wenn der Anpressdruck der Scheibenwischer zu fest eingestellt ist, kann es ebenfalls zu kratzenden Wischern kommen. Hier empfiehlt sich ausprobieren. Aber Vorsicht: Bei zu leichtem Anpressdruck werden Sie keinen Wischeffekt mehr feststellen können, also ist Fingerspitzengefühl gefragt.

Natürlich gibt es immer noch die Option, direkt zur Werkstatt zu fahren. Hoffentlich haben Sie da jemanden, dem Sie vertrauen, sonst kann das sehr schnell ins Geld gehen. Wie man Scheibenwischer selbst wechselt, werden wir Ihnen in den nächsten Tagen verraten.