Vettel später zu Ferrari?

      Kommentare deaktiviert für Vettel später zu Ferrari?

[youtube KxIJzSgFnSA]

Nach dem Sieg von Sebastian Vettel in Italien sind angeblich die Top-Teams an dem jüngsten Grand-Prix-Sieger aller Zeiten interessiert. Entdecker Gerhard Noack wünscht sich ein Engagement des Toro-Rosso-Piloten bei Ferrari.

„Ich würde mir wünschen, dass es mit Ferrari klappt“, sagte Noack, der hofft, dass sich Michael Schumacher für den Heppenheimer einsetzt. Der Kart-Sporthändler hatte schon den Rekord-Weltmeister und seinen Bruder Ralf auf der Kartbahn entdeckt.

Schumacher und Vettel sind schon seit längerer Zeit befreundet. Im Dezember gewannen sie gemeinsam das „Race of Champions“ in Wembley und auch spielten sie schon öfter für eine guten Zweck zusammen Fußball. „Ich kenne ihn schon von klein auf, deshalb freue ich mich besonders für Sebastian. Was er in Monza vorgeführt hat, war 1a. Und das in einem Auto, was nicht gerade für Platz eins prädestiniert ist“, sagte Schumacher zu dem Monzal-Triumph am letzten Wochenende.

Ab 2010 könnte der gegenwärtige Toro-Rosso-Pilot für den finnischen Weltmeister Kimi Räikkönen nachrücken. In der nächsten Saison fährt Vettel aber erst einmal bei Red Bull, wo seinem neuen Teamkollegen Mark Webber um WM-Punkte fahren wird. Großes Interesse an dem Formel 1-Talent hat auch BMW Sauber. Und zu guter letzt ist auch McLaren-Mercedes an Vettel interessiert. „Ein Deutscher in einem deutschen Auto wäre natürlich toll“, meinte Mercedes-Sportdirektor Norbert Haug.