Toyota Prius PHEV – Toyota reduziert den Verbrauch seiner Elektro-Baureihe

      Kommentare deaktiviert für Toyota Prius PHEV – Toyota reduziert den Verbrauch seiner Elektro-Baureihe

Mit dem Prius PHEV stellt Toyota auf der IAA 2011 sein bisher sparsamstes Serienmodell vor.

[youtube KFU8E38viR8]

Mitte September ist es soweit – dann feiert der neue noch sparsamere Prius Plug-in Hybrid Electric Vehicle, kurz PHEV, sein Messedebüt auf der IAA  in Frankfurt. Viel gab Toyota bisher nicht Preis, nur ein paar Details ließ der japanische Autohersteller durchblicken:

 

 

Toyota Prius PHEV – Stark reduzierter Verbrauch

So soll der Toyota Prius PHEV mit einem Verbrauch von 2,2 Liter auf 100 km das bislang sparsamste Serienmodell von Toyota werden. Der Co2-Ausstoß soll bei gerade mal 49 g/km liegen, dass wären rund 40 g weniger als der aktuelle Toyota Prius derzeit in die Luft pustet. Auch der Verbrauch ist bei dem Vorgänger-Prius mit 3,9 l fast doppelt so hoch. Der Prius PHEV basiere auf demselben Hybridantrieb wie schon der Toyota Prius. Verantwortlich für den erheblich reduzierten Verbrauch des Prius PHEV sei eine neu entwickelte Lithium-Ionen-Batterie. Toyota spricht dabei von einem „Meilenstein“ in der Entwicklung von Hybridautos und erklärt den Prius PHEV zum Flaggschiff der Baureihe.

 

Vorteile der neuen Lithium-Ionen-Batterie

Mit der neuen Lithium-Ionen-Batterie soll es dem Elektroauto gelingen, rund 20 km allein mit Elektroantrieb zurück zu legen, woraus der geringe Verbrauch des Elektroautos resultiert. Weiterer Vorteil des neuen Akkus sei eine verbesserte Aufladezeit. Bereits vor der Fahrt soll der Prius PHEV innerhalb von 1,5 Stunden an der heimischen Steckdose voll aufgeladen werden können.

 

Leistung des Prius PHEV

Die Gesamtleistung der Plug-in Verion des Toyota Prius liegt nach Angaben von Toyota bei 136 PS und soll den Hybridwagen im Elektromodus auf maximal 100 km/h beschleunigen können. Insgesamt soll die neue Technologie des Toyota Prius PHEV das rein elektrische Fahren in im städtischen Raum mit der Mobilität eines konventionellen Hybridautos auf längeren Strecken verbinden. Weitere technische Daten werden wohl erst auf der IIA bekannt gegeben, die vom 15.-25. September 2011 in Frankfurt stattfinden wird.