Toyota präsentiert Formel-1-Boliden im Netz

      Kommentare deaktiviert für Toyota präsentiert Formel-1-Boliden im Netz

Aus Kostengründen hat der japanische Rennstall heute seinen neuen Boliden im Internet präsentiert. Timo Glock ist überzeugt davon, nächste Saison eine wichtige Rolle mit seinem asiatischen Rennstall einzunehmen. Oberste Priorität hat der erste Grand-Prix-Sieg.

Toyota präsentiert als zweites Formel-1-Team seinen neuen Boliden. So simpel, wie der Name TF109, der einfach für „Toyota Formula 1 2009“ steht, war auch die Präsentation der Japaner. Im Internet können alle Formel-1-Fans den neuen Firmenwagen des Stammpiloten Timo Glock bewundern. Grund für diese Art der Präsentation: Kosten sparen! Ebenfalls wie der F60 von Ferrari fällt jedem Formel-1-Fan sofort die riesige Front und das extrem schmale Heck auf.

Der Toyota wird auch nicht der einzige Wagen mit einem solchen Design werden. Aufgrund der Regeländerungen werden alle anderen Teams am Basis-Design mit dem breiten Flügel und dem schmalen Heck nicht viel ändern können.

Nichts desto trotz freut sich der Toyota-Pilot Timo Glock: „Ich kenne das große Potenzial unseres Teams und daher bin ich zuversichtlich, dass wir stark sein werden“. Der 26-Jährige gelernte Gerüstbauer will sein Punktekonto in der Königsklasse deutlich aufbessern und von bisher insgesamt 27 auf deutlich mehr steigern. Ähnlich angriffslustig gibt sich Teamchef Tadashi Yamashina: „Unser Ziel ist es, den ersten Sieg für Toyota einzufahren“.

Unterdes haben die Japanern einer neuen Kontrakt mit Titelsponsor Panasonic unterschrieben, der bis zum Jahr 2012 datiert ist. Somit scheint ein weiteres Team sein Dasein in der Formel 1 gesichert zu haben.

[youtube lnY3_E1_4K4]