Steinschlag ausbessern – Was zahlt die Versicherung?

Ein Steinschlag ist eine unangenehme Angelegenheit, die mit hohen Kosten einhergehen kann. Im Idealfall ist die Reparatur eines solchen Schadens sogar kostenlos, was ganz von der jeweiligen Versicherung abhängt. Alles rund um die damit verbundenen Kosten erfahren Sie im Folgenden.

Ein nur kleiner Stein kann, aufgewirbelt durch ein anderes Fahrzeug, zu einem gefährlichen Geschoss werden, dass den Scheiben ordentlich zusetzen kann. Beim Aufprall des Steins bricht meist nur die äußere Scheibe der Verbundglasscheibe. In diesem Fall muss eine Ausbesserung des Schadens erfolgen.

Steinschlag ausbessern – Kostenlose Reparatur mit Teilkasko

Eine Reparatur eines solchen Schadens ist im Fall des Vorhandenseins einer Teilkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung kostenlos. Allerdings muss beachtet werden, dass im Fall einer Versicherung mit Werkstattanbindung die Verbundglasreparatur in einer Vertragswerkstatt des Versicherers vorgenommen werden muss. Sollten Sie sich für eine andere Werkstatt entscheiden, müssen Sie die Kosten dafür selber tragen. Nähere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den Allgemeinen Bedingungen für die Kraftfahrtversicherung (AKB), die im Versicherungsvertrag enthalten ist.

Viele Gesellschaften von Autoversicherungen bevorzugen die Reparatur eines Steinschlages gegenüber eines Austausches der Scheibe. Aus diesem Grund verzichten viele der Versicherer auf eine Selbstbeteiligung der Versicherungsnehmer.

Reparatur

Autoreparaturen sind vielen PKW-Besitzern ein Graus, da diese oftmals für einen längeren Zeitraum auf ihr geliebtes Auto verzichten müssen. Aber nicht so bei einer Reparatur eines Steinschlages. Die Ausbesserung eines Steinschlags dauert nämlich nicht länger als eine Stunde. Eine gute Werkstatt hinterlässt kaum Spuren, sodass die Stelle des Aufpralls, wenn überhaupt, nur bei sehr naher Betrachtung zu erkennen ist.
Generell läuft die Abwicklung dieser Reparatur über die Teilkaskoversicherung. Sollte es zu solch einem Schaden kommen, muss man sich keine Sorgen bezüglich des Schadenfreiheitsrabatts einer Vollkaskoversicherung machen, da sich ein Steinschlag nicht darauf auswirkt. Es kommt also zu keiner Hochstufung.

Verursacher ausfindig machen

Sollte der Verursacher des Steinschlags dingfest gemacht werden und gibt dieser zudem zu, dass er für den Schaden verantwortlich ist, dann werden die Kosten von dessen Haftpflichtversicherung übernommen.

Und einer kleiner Tipp am Ende: Wer seinen PKW mit einer beschädigten Windschutzscheibe der Hauptuntersuchung vorführt, bekommt normalerweise keine Plakette. Also heißt es, den Schaden möglichst schnell ausbessern zu lassen.

(Werbung)

1 comment on “Steinschlag ausbessern – Was zahlt die Versicherung?

  1. Lena

    Hallo,

    bei uns ist derzeit die Werbung eines Autoglas-Reparierer ständig im Radio! So nervig diese, dialektgeschwängerte, Werbung auch ist, so wichtig find ich die Aufklärung! Daher danke für den Artikel =)

Comments are closed.