Sofortmaßnahmen – was ist bei einem Unfall zu tun?

      Kommentare deaktiviert für Sofortmaßnahmen – was ist bei einem Unfall zu tun?

In jedem Jahr ereignen sich in Deutschland etwa 2 Mio. Verkehrsunfälle. Nur bei etwa 60 000 dieser Unfälle werden aber Menschen schwer verletzt. Diese Zahl ist auch deswegen so gering, weil immer mehr Menschen lebensrettende Sofortmaßnahmen ausführen können. Welche Maßnahmen sollten also bei einem Unfall eingeleitet werden?
Sofortmaßnahmen - was ist bei einem Unfall zu tun?

Die lebensrettenden Sofortmaßnahmen ausführen

Einige Maßnahmen am Unfallort sind besonders wichtig, um ein Leben zu retten. Der Ersthelfer sollte zunächst die ersten Schritte der Rettungskette einleiten. Der erste Schritt besteht darin, den Unfallort abzusichern. Geschieht ein Unfall beispielsweise auf der Autobahn oder Landstraße bedeutet dies, dass ein Warndreieck aufgestellt werden sollte. Der nächste Schritt einer solchen Rettungskette besteht darin, den Verletzten und sich selbst in Sicherheit zu bringen. Ein sicherer Ort für Verletzten und Helfer ist beispielsweise der Straßenrand oder der Bürgersteig. Des Weiteren sollten erste Hilfemaßnahmen ausgeführt und der Rettungsdienst verständigt werden. Zu solchen Maßnahmen gehört es, den Verletzten in die stabile Seitenlage zu bringen und eventuell eine Herzdruckmassage oder Beatmung durchzuführen.

Die nötigen Fähigkeiten erlernen

In Gefahrensituationen ist es allerdings oft sehr schwer, diese Maßnahmen richtige zu erinnern und auszuführen. Um die nötigen Fähigkeiten und Kompetenzen zu erlernen und auch in einer Extremsituation mit Ruhe und Gelassenheit helfen zu können, kann man einen Erste-Hilfe-Kurs besuchen. In solch einem Kurs erlernt man eine Herzdruckmassage und die Beatmung richtig anzuwenden. Auch die Nutzung der Utensilien eines Erste-Hilfe-Koffers und einen Verletzten in die stabile Seitenlage zu bringen, sind Teil eines Erste-Hilfe-Kurses. Für einen solchen Erste-Hilfe-Kurs sind zum Beispiel die ADAC Kurse in Bayern zu empfehlen (weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von ADAC Bayern). Sie werden von kompetenten Kursleitern ausgeführt und eignen sich für Einsteiger und Menschen, die ihre Kenntnisse wieder auffrischen möchten.

Sofortmaßnahmen können Leben retten

An einem Unfallort gilt es also die lebensrettenden Sofortmaßnahmen auszuführen. Hierzu gehört es, den Verletzten in Sicherheit zu bringen, den Unfallort abzusichern, den Rettungsdient zu verständigen, den Verletzten in die stabile Seitenlage zu bringen und eventuell eine Herzdruckmassage oder Beatmung durchzuführen. Alle nötigen Kompetenzen kann man in speziellen Kursen erlernen. Hierfür eignen sich zum Beispiel die ADAC Kurse in Bayern, welche von erfahrenen Sanitätern und Rettungshelfern ausgeführt werden. Ein fachkundiger Ersthelfer, der Sofortmaßnahmen erlernt hat und anzuwenden weiß, kann also bei einem Unfall den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.


Bildrechte: Fotolia, 32967506, shot99