Selber Tunen – Wo kann man Geld sparen

      Kommentare deaktiviert für Selber Tunen – Wo kann man Geld sparen

Auto Tuning ist eine heiße Sache, und kaum eine Marke wird davon ausgenommen. Das gilt natürlich auch für Audi. Aber wo lassen sich einige Euros einsapren, legt man selber Hand an?


Gewisse handwerkliche Fähigkeiten sollte man mitbringen

In dieser Hinsicht ist Auto Tuning ein zweischneidiges Schwert: Viele, die ihren Wagen gerne aufmotzen möchten, haben nicht die nötigen Kenntnissen und Werkzeuge dafür. Das gilt speziell für Motor-Umbauten, die man besser ausgewiesenen Fachleuten überlässt. Doch auch so bleibt für den fachkundigen Laien genügend selber zu tun. So kann er zum Beispiel LED-Rückleuchten, wie Audi sie populär gemacht hat, ohne größere Schwierigkeiten einbauen. Und vorn lässt sich auch meist ohne größere Schwierigkeiten LED-Tagfahrlicht nachrüsten.

Lackieren, Anschrauben, Fertig

Audi avancierte mit dem Single-Frame-Grill ebenfalls zum Trendsetter. Für viele Fahrzeuge hält der Auto Zubehör-Handel derartig gestaltete Frontmasken parat, sie sich ebenfalls selbst relativ einfach anschrauben lassen. Nicht vergessen: Ohne passenden Lack lohnt sich der Aufwand nicht. Das gilt genauso für Heckschürzen und Seitenschweller, die es als Tuning-Teile ebenfalls in zahllosen Varianten gibt. Lackieren, anschrauben, fertig. Oft müssen diverse Öffnungen darin mit speziellen Drahtnetzen geschlossen werden – sauber zuschneiden und einkleben.

Der Sportauspuff

Auch ein Sportauspuff gehört beim Tuning zum und sorgt für einen guten Ton. Dessen Montage ist ebenfalls kein Hexenwerk und an einem Nachmittag bewerkstelligt. Wem ein kompletter Endtopf zu teuer ist, der lässt es bei einer Chromblende fürs Endrohr bewenden. Was jeder kann, aber auch stets unmöglich aussieht, sind Tankdeckel-Aufkleber, die einen Renntankdeckel simulieren sollen – vor allem auf rechteckigen Tankklappen. Finger weg von so was!