Scheibenwischer selber wechseln

      Kommentare deaktiviert für Scheibenwischer selber wechseln

Je nach Modell ist es nicht ganz einfach, den Scheibenwischer selber zu wechseln. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Wenn die Scheibenwischer kratzen, oder einfach nicht mehr wischen wollen, lohnt es sich, über einen Wechsel nachzudenken. Je nachdem, ob Sie nur die Gummis wechseln wollen, oder den kompletten Wischer austauschen müssen, variiert der Anspruch der Autoreparatur.

Gummi austauschen

Das Gummi auszutauschen ist verhältnismäßig einfach. Die meisten Scheibenwischer besitzen eine gebogene, u-förmige Halterung, in die die Gummis eingesetzt werden.

An Ort und Stelle gehalten werden sie entweder durch einen Plastikstift, den es hereinzudrücken gilt, oder bei neueren Modellen durch eine praktische Schließklappe, die einfach abgehoben werden muss. Dann lässt sich der Wischgummi herausziehen und austauschen.

Den Wischarm ersetzen

Um den Wischarm des Scheibenwischers zu ersetzen, braucht es einiges mehr an Geduld und Körperkraft. Glück ist auch vonnöten. Bevor Sie sich hier zu sehr abmühen, lieber eine Werkstatt aufsuchen.
Zuerst unten am Arm eine Abdeckkappe suchen. Unter dieser befindet sich eine Mutter, die es abzuschrauben gilt. Standardmäßig befinden sich an dieser Stelle M8 Muttern mit 13 Schlüsselweite.
Der schwierige Part besteht darin, den Wischarm aus der Halterung zu lösen, ohne dabei die Windschutzscheibe oder den Lack des Wagens zu beschädigen. Auch ohne Mutter sitzt der nämlich noch ziemlich fest. Ruhig ordentlich rütteln, aber wie gesagt: Mit genügend Pech hilft da nur die Werkstatt.