Sainz holt sich die Führung

      Kommentare deaktiviert für Sainz holt sich die Führung

Carlos Sainz vom Team Volkswagen hat nach der sechsten Etappe bei der Zentral-Europa-Rallye die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der Spanier gewann die Tageswertung mit einem sehr knappen Vorsprung von 40 Sekunden auf den bisherigen Spitzenreiter Stephane Peterhansel vom Team Mitsubishi. Sainz hat nun einen sehr knappen Vorsprung von 18 Sekunden.

 Das spannende Spitzenduell mit dem hauchdünnen Sekundenvorsprung um den ersten Sieger der Central Europe Rally wird nun auf der 197 Kilometer langen Abschlussetappe von Veszprem zum Plattensee entschieden.

[youtube dBL0G8v3JpQ]

Hinter den beiden Topfavoriten kam der US-Amerikaner Robby Gordon in seinem Hummer mit einem Rückstand von 3:02 Minuten auf Sainz auf Rang drei ins Ziel. Den vierten Platz holte sich das Touareg-Duo Dieter Depping/Timo Gottschalk. Damit eroberten sich die Deutschen Rang drei im Gesamtklassement zurück verdrängten das Mitsubishi-Team von Dakar-Sieger Luc Alphand und Gilles Picard. Aber das äußerst knappe Zeitpolster von nur sieben Sekunden verspricht auf der Abschlussetappe einen spannenden Fight um den dritten Platz.

Hoffnungen auf einen vorderen Platz im Gesamtklassement von Giniel de Villiers und Co-Pilot Dirk von Zitzewitz haben sich dagegen in Luft aufgelöst. Der VW Tourareg überschlug sich nach einem heftigen Unfall. Aber zum Glück kamen nach Veranstalter-Informationen Pilot und Co-Pilot ohne schwerwiegende Blessuren davon. Der Touareg erlitt dagegen Totalschaden.

Hoffen wir auf einen spannenden finalen Kampf bei der Premiere der Zentral-Europa-Rallye und drücken wir dem deutschen VW-Duo die Daumen, dass sie den dritten Rang bis zum Plattensee bei diesem Marathon-Motorsport verteidigen können.