Rallye WM 2010 – jetzt schlägt’s 13!

      Kommentare deaktiviert für Rallye WM 2010 – jetzt schlägt’s 13!

Die WRC-Rallye Saison 2010 sieht tatsächlich 13 Läufe vor. Die ursprünglich vorgesehenen WM-Rennen in Russland, Indonesien und Monte Carlo tauchen im Motorsport-Kalender nicht auf. Neu dabei ist indes die Rallye Bulgarien.

Die Rallye WM 2010 Termine stehen fest. Die FIA hat nun offiziell die Daten der Rallye-WM 2010 bekannt gegeben. Diese beinhaltet einen Lauf mehr als in diesem Jahr, demzufolge 13 Rallyes. Die WRC 2010 startet am 11. Februar 2010 in Schweden und findet am 14. November im britischen Königreich ihr jährliches Ende. Über den britischen Austragungsort wurden bisher jedoch keine Angaben gemacht. Der Rallye-WM-Lauf in Deutschland ereignet sich vom 19. bis 22. August. Die einzelnen Rallyes enden sowohl am Samstag als auch am Sonntag.

Rallye WM 2010 Termine

Die WRC Läufe der Rallye WM 2010 haben in der Fahrer- und Markenwertung die folgenden Termine:

11. – 14. Februar: Schweden
04. – 07. März: Mexiko
01. – 04. April: Jordanien
15. – 18. April: Türkei
06. – 09. Mai: Neuseeland
27. – 30. Mai: Portugal
07. – 10. Juli: Bulgarien (Ziel samstags)
29. Juli – 01. August: Finnland
19. – 22. August: Deutschland
09. – 12. September: Japan
01. – 03. Oktober: Frankreich (Austragungsort bislang unbekannt)
21. – 24. Oktober: Spanien
11. – 14. November: Grossbritannien (Austragungsort bislang unbekannt)

Rallye WM 2010 S2000 Wertung

Weiterhin neu in der Rallye-WM 2010 ist in dieser Saison der erstmals ausgelobte WM-Cup für private S2000-Fahrzeuge mit insgesamt zehn WM-Rallye-Läufen. Von diesen gehen sieben, davon zwei außerhalb Europas in die Wertung ein. Der FIA-Weltrat hat die Läufe für die Junior-WM, Produktionswagen-WM und WM-Cup noch am 21. Oktober zu legitimieren. Die Termine für die
S2000 Wertung:

11. – 14. Februar: Schweden
04. – 07. März: Mexiko
01. – 04. April: Jordanien
06. – 09. Mai: Neuseeland
27. – 30. Mai: Portugal
29. Juli – 01. August: Finnland
19. – 22. August: Deutschland
09. – 12. September: Japan
01. – 03. Oktober: Frankreich (Austragungsort bislang unbekannt)
11. – 14. November: Grossbritannien (Austragungsort bislang unbekannt)