Rallye-Spanien: Loeb souverän

      Kommentare deaktiviert für Rallye-Spanien: Loeb souverän

[youtube POb8EBijz_Q]

Sébastian Loeb hat in Spanien einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg und somit seinen 45. WRC-Sieg eingefahren. Der Citöen-Pilot verwies Daniel Sordo und Mikko Hirvonen auf die Plätze zwei und drei.

Loebs Sieg war zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Der Citröen-Star fuhr in den ersten neun der 18 Wertungspunkte die Bestzeit und von dort an den Sieg sicher ins Ziel. Der Franzose dominiert die Rallye-WM nach belieben und steuert seinem fünften Titel in Folge, nach 200, 2005, 2006 und 2007 an.

Loeb und sein Gefährte Daniel Elena aus Monaco haben somit zum vierten Mal in Folge die Rallye in Katalonien gewonnen. Das Duo war bei seinem vierten Saisonsieg nach 18 Prüfungen 24 Sekunden schneller als die Einheimischen Dani Sordo und Marc Marti. In der WM-Wertung vergrößerte Loeb den Vorsprung auf den Finnen Hirvonen auf zwölf Punkte. Der nächste WM-Lauf findet am nächsten Wochenende auf Korsika statt.

Das Duo war bei seinem vierten Saisonsieg nach 18 Prüfungen 24 Sekunden schneller als Dani Sordo und Marc Marti. „Es war ein perfektes Wochenende für uns. Es hat wirklich viel Spaß gemacht, alles ist wirklich gut gelaufen. Auch wenn es so aussah, war es kein Spaziergang. Man hat nie eine leichte Rallye, man muss immer pushen. Ich habe versucht, Dani hinter mir zu halten. Aber alles war perfekt!“, so Loeb nach dem Rennen.

In der WM-Wertung vergrößerte Loeb den Vorsprung auf den Finnen Hirvonen auf zwölf Punkte. Der nächste WM-Lauf findet am nächsten Wochenende auf Korsika statt.