Rallye Dakar 2010 – VW ist wieder mit dabei

      Kommentare deaktiviert für Rallye Dakar 2010 – VW ist wieder mit dabei

Auch 2010 wird VW wieder an der Rallye Dakar teilnehmen. Nach dem Doppelsieg im letzten Jahr, als das VW-Team die Siegesserie von Konkurrent Mitsubishi beendete, hatte die weltweit positive Resonanz einen erneuten Start der Wolfsburger bei der berühmtesten Marathon-Rallye der Welt geradezu obligatorisch gemacht.  

2009 waren die Veranstalteter von Afrika auf Südamerika ausgewichen. Bei der Premiere in Argentinien und Chile siegten sowohl Giniel de Villers (USA) und Dirk von Zitzewitz (Karlshof) ebenso wie Mark Miller (USA) und Ralph Pitchford (Südafrika) jeweils auf VW weit vor den Fahrern von Mitsubishi.

„Die Rallye Dakar 2009 hat ohne Frage dazu beigetragen, dass die Marke Volkswagen weltweit noch heller strahlt. (…)  Daher ist die Teilnahme eine gute Investition in die Zukunft unseres Unternehmens und deshalb haben wir entschieden, auch 2010 bei der Rallye Dakar zu starten.“ kündigte VW-Chef Martin Winterkorn bereits auf der Siegesfeier zum Titelgewinn der Rallye Dakar 2009 an.

Offensichtlich hat Volkswagen den Worten schon längst Taten folgen lassen.  Nötig ist dies auch, denn die Marathon-Rallye führt über 9.500 Kilometer Wüste und schweres Gelände und die Konkurrenz schläft nicht, auch wenn Mitsubishi unlängst seinen Rückzug aus dem Marathon-Rallyesport verkündet hat.

VW hat bereits mit den Vorbereitungen zur Rallye Dakar 2010 begonnen.

„Wir haben schnelle Fahrer, ein zuverlässiges Auto und ein erfahrenes Team – also alles, was wir brauchen, um die Dakar erneut zu bestreiten und um den Sieg zu fahren.“ So optimistisch zeigte sich der Motorsportdirektor von VW Kris Nissen.

Im letzten Jahr sah es lange Zeit so aus, als könnten die Fahrer von VW bei dem Langstreckenrennen sogar einen Dreifachsieg feiern, doch dann stürzte der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz aus Spanien in eine nicht im Roadbook verzeichnete Schlucht und musste aufgeben, da sich sein französischer Beifahrer Michel Perin bei dem Unfall eine Schulterverletzung zuzog.

Die Rallye Dakar 2010 wird also wieder in Südamerika stattfinden und die Wolfsburger werden versuchen, die hochgestellten Ziele vom 2. bis zum 17. Januar zu verwirklichen.

[youtube sk8i–pgYQI]