Neue Farben für das Auto: Das sind die Trends

Die Farben für das Auto sind ebenso Trends unterlegen, wie Tendenzen in der Mode, bei Möbeln und allen anderen Konsumgütern. Aktuell sehen dir Trend-Forscher für die neuen Auto-Farben eine Richtungsänderung voraus.

Die Farben für das Auto werden künftig bunter ausfallen, wenn man den Prognosen der Trend-Forscher glauben mag. Die Trends gehen weg vom omnipräsenten Schwarz und Silber, hin zu mehr Farbigkeit und Individualität. Dass man anhand der Auto-Farbe angeblich Rückschlüsse auf den Charakter des Besitzers ziehen kann, ist bekannt, laut Psychologen stellen sie jedoch auch ein Zeugnis des aktuellen Zeitgeistes dar. Vielleicht sind die neuen Trends für Auto-Farben also das Indiz für eine Zeitenwende in unserer Kultur, man kann sie jedoch auch als ein bloßes Produkt intelligenter Marketingstrategien deuten, die lediglich dazu dienen sollen, Bedürfnisse beim Kunden zu wecken.

Neue Farben bestimmen die Trends für das Auto

Der Farbgeschmack der deutschen Autofahrer hat sich den Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) in den letzten Jahren merklich gewandelt. Prägten vor der Jahrtausendwende noch zahlreiche bunte Karosserien das Straßenbild, setzten sich ab dem Ende der 90er Jahre besonders Schwarz und Grau durch und bestimmen rund zwei Drittel der Neuzulassungen. Laut KBA ist Grau, zu welchem auch Silber gezählt wird, zwar immer noch die beliebteste Farbe, jedoch lassen die Verkäufe seit 2004 spürbar nach. Aktuell steht Weiß ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala, soll aber künftig von farbenfrohen Lacken abgelöst werden, wenn sich die Prognosen der Trendforscher bewahrheiten.

Warum wir momentan zu Weiß greifen

Weiß ist zur Zeit die Lieblingsfarbe aller Designer. Es symbolisiert Reinheit und Klarheit und ist Ausdruck der Sehnsucht nach Vereinfachung, welche unsere Gesellschaft aktuell besonders prägt. Die Marketingexperten von Apple haben diesen Trend zuerst erkannt und brachte die weiße Welle mit ihren Produkten in Gang. Weiß erzeugt beim Kunden das Gefühl, dass die Geräte leicht zu bedienen sind und einfach Spaß machen, was auch die Autokonzerne in die Gestaltung der Lackierungen übersetzen und weiterhin stark propagieren. Doch anhand vergangener Entwicklungen lässt sich feststellen, dass auf Phasen, in denen unauffällige und neutrale Farben vorherrschten, stets eine farbenfrohe Zeit folgte. Irgendwann hat sich das Auge einfach satt gesehen und verlangt nach Abwechslung.

Wie sieht die Zukunft auf unseren Autobahnen aus?

Die Farbforscher sehen in der Öko-Welle einen anhaltenden Trend, der in Zukunft auch unser Farbempfinden stärker beeinflussen wird. So halten sie warme Töne wie Beige, Kupfer, gebrochenes Weiß, Indigo und Mint sowie das sogenannte „Greige“, eine Mischung aus Grau und Beige, für die Trends von Morgen. Diese Farben reflektieren demnach die ökologischen Qualitäten der neuen Elektroautos und Hybridmodelle am besten und sollen den Markt sowie das Straßenbild der kommenden Jahre verändern.

1 comment on “Neue Farben für das Auto: Das sind die Trends

  1. ModelProMotor

    Die Farbforscher sehen also „schmutzig-dreckig-gebrochene“ Farben wie greige im Kommen. Diesen und andere Farb-Trends sind schon im brandneuen Werk „Alphaphrase. Mit 30 Floskeln erfolg-reich durchs Leben.“ von skillandbeans antizipiert: An den Beispielen von u.a. eines optisch gepimpten C180 Benz und einem folierten Range Rover Supercharged.
    Insgesamt ein Werk für echte (Alpha-)Männer und Autofreaks.

Comments are closed.