Moto3: Öttl in Alcañiz nur 19. – Moto2-Pilot Schrötter 5.

Alcañiz – Moto3-Pilot Philipp Öttl ist beim Großen Preis von Aragonien in Alcañiz hinterhergefahren.

Der 22 Jahre alte Bad Reichenhaller belegte beim 13. WM-Lauf der Saison lediglich Rang 19 und lag im Ziel 17,090 Sekunden hinter Sieger Jorge Martin aus Spanien. Zweiter wurde der Italiener Marco Bezzechi vor dessen Landsmann Enea Bastianini.

Martin baute mit nunmehr 191 Punkten die Führung in der Gesamtwertung vor Bezzechi (178) und Fabio Di Giannantonio aus Italien (150) aus. Öttl, der im Mai im spanischen Jerez seinen ersten Grand Prix-Sieg gefeiert hatte, liegt mit 54 Punkten auf Platz 14.

Moto2-Pilot Marcel Schrötter hat in Alcañiz einen erneuten Podestplatz in der WM-Serie verpasst. Zwei Wochen nach seinem dritten Rang in Misano belegte der 25 Jahre alte Motorrad-Pilot aus Pflugdorf am Sonntag beim 13. WM-Lauf der Saison den fünften Platz. Der Sieg ging an den Südafrikaner Brad Binder, der nach Rang eins auf dem Sachsenring seinen zweiten Saisonerfolg feierte. Zweiter wurde der Italiener Francesco Bagnaia, der seine Führung in der Gesamtwertung ausbaute, Platz drei erkämpfte sein Landsmann Lorenzo Baldassarri.

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.