Moto2-Pilot Schrötter verpasst Podestplatz erneut

Assen – Marcel Schrötter muss weiter auf seinen ersten Podestplatz in der Motorrad-WM warten. Der 25 Jahre alte Moto2-Pilot aus Pflugdorf kam in seinem 101. WM-Rennen beim Großen Preis der Niederlande in Assen wie zwei Wochen zuvor in Barcelona erneut auf dem vierten Platz ins Ziel.

Schrötter war nach dem Qualifying als Zweiter ins Rennen gegangen. Der Tagessieg ging an Francesco Bagnaia (Italien), der einen Start-Ziel-Sieg feierte. Zweiter wurde der Franzose Fabio Quartararo vor Alex Marquez aus Spanien. Bagnaia baute mit seinem souveränen Erfolg auch die Führung in der Gesamtwertung nach acht WM-Läufen aus.

Moto3-Pilot Philipp Öttl fuhr nur hinterher. Der 22 Jahre alte Bad Reichenhaller belegte beim achten WM-Lauf der Saison Rang 18 und lag im Ziel 25,802 Sekunden hinter dem Sieger Jorge Martin aus Spanien. Zweiter wurde Martins Landsmann Arón Canet vor Enea Bastianini (Italien). Martin übernahm mit 105 Punkten auch die Führung in der Gesamtwertung vom Italiener Marco Bezzechi (103), der in der letzten Runde stürzte und ausschied. Öttl, der im Mai im spanischen Jerez seinen ersten Grand Prix-Sieg gefeiert hatte, ist mit 36 Punkten auf Platz 13 zurückgefallen. 

Fotocredits: Hendrik Schmidt
(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.