Mercedes dominiert am Norisring

      Kommentare deaktiviert für Mercedes dominiert am Norisring

Der Brite Jamie Green konnte am Norisring seinen zweiten Saisonsieg einfahren. Der 26-Jährige Mercedes-Pilot verwies beim 30. DTM-Jubiläumsrennen seinen Markenkollegen Bruno Spengler und den Audi-Piloten und Führenden in der Gesamtwertung Timo Scheider auf die Plätze.

Der Nürnberger Norisring scheint den Silberpfeilen zu liegen – das sechste Mal in Folge kommt der Sieger des Stadtkurses nun aus Schwaben. Dabei machte die nur 2,3 Kilometer kurze Strecke ihrem Ruf alle Ehre. Die DTM-Piloten boten das wohl spannendste Rennen der Saison. Überholmanöver en mas gab es vor allem in der Grundig-Kehre. Der Mercedes-Pilot Jamie Green konnte sich gleich nach dem Startschuss gegen Spengler durchsetzten und gab die beste Position im Feld auch nicht mehr her.

Green, der in der Gesamtwertung nun lediglich einen Punkt hinter Timo Scheider liegt, war von seiner Performance sehr angetan: Ich bin stolz, dass ich nun die Stärke habe, alles umzusetzen. Ich habe meine Dämonen wohl besiegt und vier der letzten sieben Rennen gewonnen“. Der beste Audi-Pilot des Wochenendes war erneut Timo Scheider. Mit dem dritten Platz konnte sich der 29-Jährige sechs Punkte auf seinem Konto verbuchen lassen und somit die Führung im Gesamtklassement inne halten.

Der zweitplatzierte Kanadier Bruno Spengler, liegt nun, danke seiner besten Saisonleistung, mit zehn Punkten Rückstand auf den Führenden auf dem fünften Rang der Gesamtwertung. Pechvogel des Tages war Ralf Schumacher, der auf Rang neun liegend seiner besten Saisonplatzierung schon ins Auge sah, als er plötzlich auf Grund eines Bremsdefekts fünf Runden vor Schluss aufgeben musste.