Massa auf der Pole vor Kovalainen

      Kommentare deaktiviert für Massa auf der Pole vor Kovalainen

Felipe Massa im Ferrari schaffte es bei Qualifying zum Großen Preis der Türkei zum dritten mal im Folge auf die Pole am Bosporus. Der Brasilianer verwieß die beiden McLaren-Mercedes-Piloten Heikki Kovalainen und Lewis Hamilton auf die Plätze.

Der Vorjahressieger Massa fuhr allen davon und zeigte so erneut wie wohl er sich in seinem „Wohnzimmer“ fühlt. Teamkollege Kimi Räikkönen schaffte es nur auf den, für ihn enttäuschenden, vierten Startplatz. Kovalainen demonstrierte seine Furchtlosigkeit knapp zwei Wochen nach seinem Unfall in Barcelona und raste fast allen davon. Vize-Weltmeister Hamilton rangiert auf dem dritten Platz und steht somit auf der sauberen Seite. Auffällig war dabei, dass der Brite seine schnellste Runde auf harten Reifen fuhr.

Geburtstagskind Nick Heidfeld konnte sich nicht selber das schönste Geschenk machen und landete lediglich auf dem neunten Startplatz. Erneut wurde der Mönchengladbacher im teaminternen Duell von dem Polen Robert Kubica geschlagen, der vom fünften Platz startet. Zweitbester deutscher Fahrer war erneut Nico Rosberg im Williams, der das Rennen vom elften Platz beginnen wird.

Beim Grand Prix der Türkei sahen wir in der Vergangenheit oft Start-Ziel-Siege, somit ist die Pole-Position umso mehr wert. Doch auch am morgigen Sonntag kann die Strategie entscheidend sein. Da Massa drei Zehntel schneller war als sein Teamkollege und Weltmeister Räikkönen, könnte das auf ein eher leicht betankten Wagen des Brasilianers sein. Genaueres erfahren wir morgen um 14:00 Uhr MEZ, wenn es wieder heißt: „Gentleman, please start the engine“.

Werbung