Juan Pablo Montoya verpasst Hattrick beim 24-Stunden-Rennen von Daytona

      Kommentare deaktiviert für Juan Pablo Montoya verpasst Hattrick beim 24-Stunden-Rennen von Daytona

Juan Pablo Montoya hat ist in Daytona knapp an seinem dritten Erfolg in Folge verpasst. Der Ex-Formel-1-Pilot wäre der erste Fahrer in der Geschichte, dem die gelungen wäre. Lediglich 0,167 Sekunden trennten Montoya vom historischen Erfolg.

[youtube VXQ8cUlm5eE]

Es war die knappste Entscheidung in der Geschichte dieser Rennserie. Ex-McLaren-Pilot Juan Pablo Montoya ist bei den 24-Stunden-Rennen in Daytona um 0,167  Sekunden geschlagen worden und verpasste so, die historische Chance einen Hattrick einzufahren. Der  33-Jährige Kolumbianer fuhr mit seinen Teamkollegen Scott Dixon (Neuseeland), Scott Pruett (USA) und Memo Rojas (Mexiko) in einem Lexus-Riley auf den zweiten Platz.

Das Team des Kolumbianers, Chip Ganassi, fuhr in einem Lexus-Riley.Die 24 Stunden von Daytona haben Antonio Garcia (Spanien), Darren Law, Buddy Rice und David Donohue (alle USA) in einem Porsche-Riley für sich entscheiden können.

Für Porsche war es der 21. Erfolg auf der 5,73 Kilometer langen Strecke. Mit diesem Sieg beendete das Porsche-Quartett die Erfolgsserie des Chip-Ganassi-Teams, das zuvor, ein Mal ohne Montoya, dreimal nacheinander auf dem Daytona International Speedway gewann. 41 Minuten vor Renn-Ende überholte Donohue Montoya und gab diese Position bis zur Ziellinie nicht wieder ab. „Ich habe schon im Vorfeld gesagt, wenn Porsche keine technischen Probleme hat, werden sie uns schlagen. Wir haben gegeben, was wir konnten. Ich bin 110 Prozent gefahren“, sagte der Kolumbianer nach Rennende.

Hitzkopf Montoya fühlt sich in dieser Serie pudelwohl. In der Formel 1 konnte Montoya  aufgrund seiner aggressiven Fahrweise, trotz zweier dritter WM-Plätze, nie wirklich Fuß fassen.