Heiß, heißer, Rosberg

      Kommentare deaktiviert für Heiß, heißer, Rosberg

Nach dem wir vor der Saison schon davon berichteten, dass Nico Rosberg von McLaren-Mercedes heiß umworben wurde ist nun auch BMW in das Rennen um den 22-Jährigen Wiesbadener eingestiegen.

Eines der größten Talente des internationalen Motorsports wird von den Top-Teams der Formel1 gejagt. Das eine Team, wie Williams, einen solchen Rohdiamanten nicht lange halten würde aönnen war klar, doch sollte diese Saison nun schon die letzte des Wahl-Monegassen sein? Italienischen Medienberichten zufolge, soll auch BMW-Sauber an einer Verpflichtung des noch-Williams-Piloten interessiert sein. BMW-Pilot Kubica äußerte sich wie folgt: „Es macht mir nichts aus, ob Nick oder Nico mein Kollege ist“.

Undenkbar scheint ein Wechsel nicht. Nick Heidfeld, der vor der Saison noch die unangefochtene Nummer eins im Team von Mario Theissen war, ist in ein tiefes Loch gefallen und fährt die schlechteste Saison seines Lebens. Da hingegen fährt sein Teamkollege und Konkurrent die wohl eindrucksvollste Saison seiner Karriere. Nick alias „Quick“ Nick Heidfeld wurde diese Saison 31 Jahre alt und gehört damit schon zu den alten Eisen im schnelllebigen Rennzirkus der Königsklasse des Motorsports.

Der Pole Kubica hingegen ist gerade 23 Jahre jung – das perfekte Pendent zu Rosberg? Es spricht einiges für einen Wechsel Rosbergs zu BMW, doch die Bayern werden nicht das letzte Team sein, das an die Tür des Williams-Piloten klopfen wird. Kimi Räikkönen denkt auch schon offen über seinn Karriereende nach und McLaren hat schon letzte Saison sein Interesse bekundet. Der Sohn des ehemaligen Formel1-Weltmeisters Keké Rosberg, scheint die freie Wahl zwischen den besten Teams der Formel1 zu haben. Hoffentlich entscheidet er sich für das richtige Team, damit wir schon bald einen neuen deutschen Formel1-Weltmeister feiern können.