Hamilton zu Rosberg-Rücktritt: «Sport wird ihn vermissen»

      Kommentare deaktiviert für Hamilton zu Rosberg-Rücktritt: «Sport wird ihn vermissen»

Wien – Lewis Hamilton hat mit Bedauern auf den Rücktritt seines Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg reagiert.

«Es wird sehr, sehr merkwürdig und es wird traurig, ihn nächstes Jahr nicht im Team zu haben», sagte der dreimalige Formel-1-Weltmeister dem Fachmagazin «Autosport» in Wien bei der Saisonabschluss-Gala des Motorsport-Weltverbands FIA. «Der Sport wird ihn vermissen und ich wünsche ihm nur das Beste.» Hamilton und Rosberg waren in ihrer Kindheit Kart-Kumpel, seit 2013 fuhren sie gemeinsam in der Formel 1 für Mercedes. Zuletzt wurde ihr Verhältnis immer angespannter.

Motorsportweltverbandschef Jean Todt hat Rosberg für seinen Mut gelobt. «Ich war sehr überrascht so wie jeder, aber Nico hat über das gesamte Jahr bewiesen, dass er ungeheuer mutig ist. Ich denke, er hat fünf oder sechs der härtesten Runden seines Lebens im letzten Rennen der Weltmeisterschaft absolviert», sagte der Franzose bei der Saisonabschluss-Gala des Motorsportweltverbands FIA in Wien. «Ich möchte ihm vielfach gratulieren und viel Glück für die Zukunft wünschen.»

Todt kennt Rosberg nach eigener Aussage schon seit der gebürtige Wiesbadener ein «kleiner Junge» war. «Ich bin sehr stolz auf Nico, er ist ein wahrer Champion», würdigte ihn Todt.

Fotocredits: Srdjan Suki
(dpa)