Hamilton siegt beim Saisonauftakt in Melbourne

      Kommentare deaktiviert für Hamilton siegt beim Saisonauftakt in Melbourne

Das Auftaktrennen dieser Formel-1-Saison beim Großen Preis von Melbourne hat Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes gewonnen. Für eine deutsche Überraschung sorgten die beiden Piloten Nick Heidfeld (BMW) und Nico Rosberg (Williams), die Platz 2 und 3 einfuhren. Eine Pleite erlebte dagegen Ferrari, bei denen beide Autos ausfielen.

Der Vizeweltmeister startete von der Pole und fuhr das Rennen vom Start an souverän nach hause. Mit diesem Sieg unterstrich der junge Brite seine Ambitionen, den Titel in dieser Saison zu holen. Nach 58 Runden und 307,574 Kilometern hatte Hamilton in 1:34:50:616 Stunden am Ende einen Vorsprung von 5,478 Sekunden auf den Zweitplatzierten Heidfeld. Nach dem Rennen zeigte sich der 21-Jährige erfreut: „Ich fühle mich fantastisch. Ich danke meinem Team für ein tolles Auto und eine perfekte Strategie. Ich bin überglücklich für alle, die so hart gearbeitet haben.“

Begeistert zeigte sich auch das BMW-Sauber-Team über den zweiten Platz von Nick Heidfeld. Für das beste Ergebnis seiner noch jungen Karriere und den ersten Podiumsplatz sorgte der Williams-Pilot Rosberg. Bei dem chaotischen Rennen in Melbourne, welches von insgesamt 15 Ausfällen geprägt war, fuhr der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien den vierten Rang vor dem Finnen Heikki Kovalainen im zweiten McLaren-Mercedes ein.

Für Ferrari endete der Saison-Auftakt in Australien mit einem Debakel. Der Weltmeister Kimi Räikkönen wie auch sein Teamkollege Felipe Massa schieden aus. Nach der Qualifikation ging der Finne nur von Platz 15 ins Rennen. In einer spektakulären Aufholjagd schaffte es Räikkönen bis auf den dritten Rang vorzufahren. Doch in der 55. Runde schied er aus, nachdem er schon zweimal nach Überholmanövern neben der Strecke landete.

Für die weiteren deutschen Piloten endete der Rennauftakt in „Down Under“ mit einem frühzeitigen Aus. Sebastian Vettel (Scuderia Toro Rosso) blieb nach einer Kollision nach dem Start in der Box. Adrian Sutil (Force India-Ferrari) beendete mit Hydraulikproblemen nach der neunten Runde das Rennen und Timo Glock (Toyota-Racing) blieb zum Glück nach einem heftigen Unfall in der 45. Runde unverletzt.