Hamilton ist seinen Spa-Sieg endgültig los!

      Kommentare deaktiviert für Hamilton ist seinen Spa-Sieg endgültig los!

Dem Silberpfeil-Piloten Lewis Hamilton wurde im FIA-Berufungsverfahren nicht Recht gegeben – das vorherige Urteil, das Hamilton den Sieg in Spa und somit eine deutlich bessere Ausgangsposition im Kampf um den WM-Titel kostete, bleibt bestehen.


Die Definition des Wortes Farce lautet: eine Metapher für einen durch unangemessene Herangehensweise abgewerteten Vorgang. Diese Defintion passt, wie die Faust auf’s Auge. Das FIA-Berufungsgericht in Paris bruchte doch tatsächlich 22 Stunden um zum Entschluss zu kommen, dass es laut Artikel 152 des Internationalen Sporting Codes, nicht zulässig ist, gegen Durchfahrtsstrafen Einspruch einzulegen. Die 25-Sekunden-Strafe ist nämlich nur eine Umgewandelte Durchfahrtsstrafe. Die Rennkommisare konnten nach Rennende schließlich nicht eine Durchfahrtsstrafe verhängen.

Hamilton ist vom Urteil ähnlich wie sein Boss Norbert Haug enttäuscht, doch beide gucken nach vorn und wollen um den WM-Titel kämpfen. Der Silber-Star: „Viele denken jetzt bestimmt, ich wäre am Boden zerstört. Aber so ticke ich nicht. Ich will das jetzt hinter mir lassen und tun, was ich am besten kann: Rennen fahren.“ Die Ferraristi hingegen wollten gestern den geschenkte Sieg nicht kommentieren – einem geschenkten Gaul schaut man schließlich nicht in’s Maul.

Vor dem spektakulären Nachtrennen in Singapur, hat Hamilton in der Fahrer-Wertung nun mit 78 Punkten nur noch einen Punkt Vorsprung vor Felipe Massa (77). Spannung garantiert für das Rennen, dass am Sonntag um 14.00 Uhr MEZ übertragen wird.

Werbung