GP Ungarn: Hat Räikkönen noch Lust?

      Kommentare deaktiviert für GP Ungarn: Hat Räikkönen noch Lust?

Einige Formel 1-Experten behaupten Weltmeister Kimi Räikkönen fehle momentan die nötige Einstellung, seinen Titel verteidigen zu wollen. Die Folge ist, dass dem noch bis 2010 bei der Scuderia unter Vertrag stehenden Finnen Rücktrittsgedanken immer lauter werden.

„Ich habe keine Lust, mich jetzt zu erklären. Wenn es soweit ist, werde ich meine Entscheidung bekannt geben“, meinte Räikkönen auf der offiziellen Ferrari-Internetseite.

Oder ist es ein taktisches Spielchen von Farrari, um die Konkurrenten zu verunsichern? Möglicherweise, denn die Gerüchteküche um einen vorzeitigen Ausstieg bei der Scuderia kursierten schon einmal.

.Wie hat der „Iceman“ nun noch wirklich drauf, fragen sich die Ferrari-Fans. In der entscheidenden Phase, im Saisonfinale 2007, war Räikkönen auf den Punkt fit und wurde Weltmeister. „Meine Lust am Siegen hat noch nicht abgenommen“, sagte der Finne trocken Was die anderen dazu denken, ist dem Ferrari-Fahrer so ziemlich egal. „Ich habe keine Eile zu sagen, wann ich zurücktrete“, erklärte der Weltmeister am Hockenheimring und beachtete die Journalisten kaum.

Im Rücken von Räikkönen steht schon längere Zeit der kleine Giftzwerg Fernando Alonso bereit, falls der Finne doch schon frühzeitig bei Ferrari zurücktreten will. Zu der Frage, ob er sich einen Wechsel von Alonso zu Ferrari vorstellen könne, presste er über seine Lippen: „Warum nicht. Wer weiß, vielleicht fahren wir beide ja zusammen in einem Team.“