GP Indianapolis: Platz drei für Bradl in der 125ccm-Klasse

      Kommentare deaktiviert für GP Indianapolis: Platz drei für Bradl in der 125ccm-Klasse

Stefan Bradl belegte beim Großen Preis von Indianapolis im Rennen der 125ccm-Klasse einen dritten Platz. Nicolas Terol aus Spanien erzielte den ersten Sieg seiner Karriere vor Landsmann Pol Espargaro. Sandro Cortese wurde Fünfter.

Der Deutsche Bradl legte einen unglücklichen Start hin und musste zusehen, wie das halbe Feld an ihm vorbei preschte. „Ich konnte vom zweiten nicht in dritten Gang schalten und musste noch einemal in den ersten zurück“, resümierte er das technische Problem beim Start.

Auf den 15. Platz zurückgefallen, kämpfte sich Bradl wieder an die Spitze. Der Zahlinger dachte sich jetzt gilt nur noch: „Einfach volle Kanne.“ Am Ende fuhr er sensationell auf das Treppchen in Indianapolis. „Ich kann das immer noch nicht glauben, von 15 auf drei, das ist nicht schlecht“, sagte er zu seiner Leistung. Cortese kam zwei Plätze hinter dem Sensations-Dritten ins Ziel und rundete die starke deutsche Leistung ab.

Mike di Meglio, der in Indianapolis nur Zehnter wurde, führt weiterhin in der WM-Fahrerwertung mit nun 192 Punkten. 25 Punkte dahinter folgt Simone Corsi. Titelverteidiger Gabor Talmasci (149) befindet sich auf Platz knapp vor Bradl (142).