GP China: Pressestimmen zu Lewis Hamiltons Triumph in Shanghai

Nach dem Sieg des McLaren-Mercedes-Piloten Lewis Hamilton letzten Sonntag beim Großen Preis von China wurden über den Briten huldigende Worte in den europäischen Sportzeitungen gedruckt. Hier eine Zusammenfassung:

Großbritannien:
„The Sun“: „Lewis erlebt ein Shang-High. Lewis Hamilton hielt China in den Händen – und hat nun beinahe die Welt zu Füßen.“

„Daily Mail“: „Kurz vor dem Ruhm: Hamilton ist nur noch ein Rennen davon entfernt, zum jüngsten Formel-1-Champion gekrönt zu werden.“

Italien:
„Corriere dello Sport“: „Massa bleibt noch eine letzte Chance in seinem Brasilien.“

„La Gazzetta dello Sport“: „Hamilton fährt auf und davon. Ferrari bezieht Prügel. Hamilton war super, aber Massa bleibt im Rennen.“

Spanien:
„El Mundo“: „Hamilton sah die Ferrari nur im Rückspiegel. Er fuhr im Stil eines Weltmeisters.“

„Marca“: „Hamilton macht Ferrari platt. Nun hat er den Titel zu mehr als der Hälfte in der Tasche.“

Frankreich:
„Le Figaro“: „Der englische Pilot ist religiös, es gehört zum Ritual, dass er vor jedem Start das goldenen Kreuz küsst, das er um den Hals trägt. Gestern ist sein Gebet erhört worden. Am Steuer eines McLaren-Mercedes hat er eine fehlerlose Leistung hingelegt.“

„Le Parisien“: „Lewis Hamilton ist mehr denn je Meister seines Schicksals. Er könnte der jüngste Formel 1-Weltmeister werden.“

1 comment on “GP China: Pressestimmen zu Lewis Hamiltons Triumph in Shanghai

Comments are closed.