GP China: Dreikampf in Shanghai

      1 Kommentar zu GP China: Dreikampf in Shanghai

In Shanghai findet am kommenden Wochenende der vorletzte Grand Prix der Formel 1 statt. Entweder macht WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im McLaren Mercedes frühzeitig den Titel klar, vielleicht pirscht sich Ferrari-Pilot Felipe Massa wieder an die Spitze oder ist Robert Kubica im BWW-Sauber der lachende Dritte, der von möglichen Fehlern der Favoriten profitiert.

[youtube tI7isMRMZYA]

Der Pole Kubica befindet sich jedenfalls in Lauerstellung. „Wir sind in der Verfolgerrolle und können uns das in Ruhe anschauen. Wenn sich die Chance bietet, werden wir zuschlagen“, meinte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen.

Gegenwärtig liegt Hamilton fünf Zähler vor Massa und zwölf vor Kubica. Sollte der Brite in der chinesischen Metropole mindestens sechs Punkte mehr als Massa nach dem Rennen haben, wäre der 23-Jährige vorzeitig Weltmeister und der jüngste in der bisherigen Formel-1-Geschichte. „Jetzt will ich mit dem Team ein perfektes Resultat in Schanghai schaffen. Und dann werden wir ja sehen, wer wo steht“, sagte der Topfaforit gegenüber der „Bild“.

Der Sieger der letzten beiden Rennen Fernando Alonso kündigte bereits an, Massa unterstützen zu wollen. „Ja, kein Zweifel. Wenn ich helfen kann, werde ich Massa helfen“, sagte der Renault-Pilot, der vergangenes Jahr im Unfrieden von McLaren-Mercedes weggegangen ist. Das kann ja morgen eine heitere Pressekonferenz werden, wenn sich Alonso, Hamilton, Kubica und der entthronte Weltmeister Kimi Räikkönen den Fragen der Journalisten stellen.

1 comment on “GP China: Dreikampf in Shanghai

  1. Pingback: Formel 1: Hamilton erobert in Shanghai die Pole Position, Kubica patzt | Life4Sports

Comments are closed.