Glänzende Startposition von MotoGP-Rookie Jonas Folger

Austin/Texas – Motorrad-Pilot Jonas Folger hat sich eine glänzende Startposition für den dritten Lauf zur MotoGP-Weltmeisterschaft gesichert.

Der Yamaha-Fahrer aus Schwindegg hielt sich auf dem Circuit of the Americas in Austin/Texas im entscheidenden Qualifying der Königsklasse aus allen brenzligen Situationen heraus und erreichte die siebtbeste Zeit. Der Rookie überstand auch problemlos den schwierigen ersten Streckenabschnitt. Im freien Training waren elf Fahrer gestürzt. Die Pole Position sicherte sich Honda-Pilot Marc Márquez aus Spanien.

In der Moto2-Klasse holten sich Sandro Cortese und Marcel Schrötter vom Dynavolt IntactGP-Team die Startplätze neun und elf. Beide Suter-Piloten verloren im letzten Drittel des Qualifyings noch Plätze. Die schnellste Zeit legte der italienische WM-Führende Franco Morbidelli hin.

In der Moto3-Klasse geht KTM-Fahrer Philipp Öttl als 15. ins heutige Rennen. Der 20-jährige Bayer übte mit der Qualifikation in den Punkterängen Schadensbegrenzung. Vor einem Jahr war er in Texas von der Pole Position gestartet. Dort steht diesmal Aron Canet. Öttls Rückstand zu dem spanischen Honda-Piloten betrug zwei Sekunden. 

Fotocredits: Eric Gay
(dpa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.