Formel 1: Nick Heidfeld bleibt nächste Saison bei BMW

Nun ist es ofiziell: Nick Heidfeld wird auch 2009 für BMW Sauber auf Punktejagd gehen. Trotz einer Saison voller Höhen und vor allem Tiefen, hat BMW Motorsportdirektor Dr. Mario Theissen dem Gladbacher das Vertrauen ausgesprochen.

Das Fahrer-Duo „Quick“ Nick Heidfeld und Robert Kubica wird auch im Jahr 2009 für BMW Sauber an den Start gehen. Damit sind die Spekulationen um einen möglichen Wechsel des zweifachen Formel-1-Weltmeisters Fernando Alonso zu den Bayern endgültig vom Tisch. „Wir sind überzeugt, dass wir mit ihnen unsere ambitionierten Ziele auch im vierten Jahr erreichen werden“, so Theissen in einem Interview. Im Fahrerlager wird allerdings vermutet, dass Alonso den Weiß-Blauen eine Absage erteilte.

Heidfeld, der BMW über Jahre hinweg half, einen Formel-1-Stall aufzubauen, der um den Titel mitfahren kann, wird nächste Saison versuchen diesen endlich nach München zu holen. Doch den WM-Titel wird ihn nicht zuletzt sein ambitionierter Teamkollege Robert Kubica streitig machen.

Der erst 23-Jährige Pole gilt unumstritten zu den größten Talenten in der Königsklasse. Kubica wird in einem Atemzug mit Fahrern, wie Lewis Hamilton, Sebastian Vettel oder Nico Rosberg genannt. Mit 20 Punkten Rückstand auf den WM-Führenden, Lewis Hamilton, hat Kubica sogar noch theoretische Chancen auf den WM-Titel.

Bleibt abzuwarten, ob diese schwarze Saison für Heidfeld nur ein kleiner, schwacher Zwischenstopp auf dem Weg zum Weltmeister-Titel war oder ob der 31-Jährige auch nächste Saison nur neben Kubica herfahren kann und somit zeigt, dass er seinen Zenit überschritten hat. Um den Fahrer-Titel zu holen, muss man auch in der Lage sein einen Grand Prix zu gewinnen – was Heidfeld noch nie gelang.

1 comment on “Formel 1: Nick Heidfeld bleibt nächste Saison bei BMW

  1. Christian

    Ob gerade Heidfeld der richtige ist? Schlecht ist er nicht, aber um den Titel wird er nie mitfahren. Kubica hätte einen anderen FAhrer an die Seite bekommen sollen.

Comments are closed.