Ferrari dominiert im Freien Training zum Bahrain GP

      Kommentare deaktiviert für Ferrari dominiert im Freien Training zum Bahrain GP

Die Ferrari-Piloten schafften es ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden und überzeugten durch fehlerfreies Auftreten. Felipe Massa war dabei über eine Sekunde schnelle als der erst silberne Konkurrent Heikki Kovalainen.Die Kritik der letzten Wochen scheint Massa motiviert zu haben. Zumindest im Freien Training fuhr der Brasilianer allen davon. Sogar Teamkollege Kimi Räikkönen ließ er mit einem Vorsprung von 0,907 Sekunden hinter sich. Dieser Erfolg gibt Massa sicherlich neues Selbstvertrauen und allen Grund morgen beim Qualifying alles auf eine Karte zu setzen. Etwas anderes bleibt dem Vorjahressieger auch nicht übrig, da er bei den ersten beiden Saisonläufen nur Ausfälle verbuchen konnte.

Die Silberpfeilpiloten Hamilton und Kovalainen erwischten keinen guten Tag. Kovalainen konnte mit seinem fünften Platz noch recht zufrieden sein. Einen Platz vor ihm rangiert sein Teamkollege Lewis Hamilton. Hamilton leistete sich mal wieder einen Fauxpas. Wie Freitags fast schon üblich flog der Brite von der Strecke ab und landete in der Leitplanke. Hamilton versucht bei den Freien Trainings das Maximum zu erforschen – das scheint ihm auch gelungen zu sein. Er trug nur einige Hämatome davon.

Überraschen konnte erneut Nico Rosberg im Williams. Der Wiesbadener in Diensten der Briten landete auf einen straken dritten Platz. Die BMW-Sauber Piloten Kubica und Heidfeld konnte mit den Plätzen sieben und vierzehn, wie so oft in den Freien Trainings, nicht überzeugen.

Das Qualifying auf dem Bahrain International Circuit beginnt schon um 13:00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit.

Werbung